UPDATE: 5 Tote Klein­flug­zeug stürz­te in Frön­den­berg bei Unna ab – die ers­ten Fotos

28. August 2013
von Redaktion

Klein­flug­zeug  vom Typ Piper stürz­te bei Wicke­de ab

Die Insas­sen sol­len aus dem Bereich Arns­berg stammen

dpa fabian weisser (8)Wicke­de (Kreis Soest) Frön­den­berg Unna,  Am Diens­tag, 27.08.2013, stürz­te gegen 17.00 Uhr ein Klein­flug­zeug  vom Typ Piper in der Nähe von Wickede/​Ruhr ab. Der Absturz­ort liegt in den Ruhrwiesen.

Nach ers­ten Infor­ma­tio­nen vor Ort, war das Flug­zeug von der Insel Lan­ge­oog nach Echt­hau­sen (Voss­win­kel) zum Flug­platz Arns­berg / Men­den unter­wegs. Und hat­te Pro­blem mit der Maschi­ne per Funk gemeldet.

Der Pilot und ein wei­te­rer Mann, zwei Frau­en und ein Kind kamen dabei ums Leben. Drei Kin­der über­leb­ten das Unglück verletzt.

Feu­er­wehr, Ret­tungs­hub­schrau­ber und Ret­tungs­diens­te sind im Einsatz.

Über die Ursa­che ist noch nichts bekannt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen folgen.

Update:

Frön­den­berg – Flug­zeug­ab­sturz – Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung der Staats­an­walt­schaft Dort­mund mit der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Unna -

Frön­den­berg (ots) – Am Diens­tag (27.08.2013) stürz­te gegen 17 Uhr ein Klein­flug­zeug des Typs Piper PA 34 in die Ruhr­wie­sen in Frön­den­berg. Das Flug­zeug war – von der Nord­see­insel Lan­ge­oog kom­mend – im Anflug auf den Flug­ha­fen Arns­berg – Men­den (Echt­hau­sen). Im Flug­zeug befan­den sich neben dem erfah­re­nen 59 jäh­ri­gen Pilo­ten, der nach dem der­zei­ti­gen Ermitt­lungs­stand kei­ne nähe­ren Bezie­hun­gen zu den Opfern auf­weist, wei­te­re 7 Per­so­nen aus Arns­berg, die ver­wandt­schaft­lich mit­ein­an­der ver­bun­den sind.

Beim Auf­prall wur­de die Maschi­ne, die sich sodann über­schlug, völ­lig zer­stört. Für den Pilo­ten und vier Insas­sen kam jede Hil­fe zu spät. Sie ver­star­ben noch am Unfall­ort. Es han­delt sich um zwei Frau­en (Mut­ter und Toch­ter) im Alter von 72 und 34 Jah­ren sowie zwei Kin­der im Alter von 15 (Sohn bzw. Enkel) und 5 Jahren.

Zwei wei­te­re Kin­der im Alter von 7 und 4 Jah­ren sowie ein Klein­kind im Alter von 16 Mona­ten (Söh­ne bzw. Enkel) sind teil­wei­se schwer ver­letzt mit Ret­tungs­hub­schrau­bern in umlie­gen­de Kran­ken­häu­ser gebracht worden.

Die Absturz­ur­sa­che ist der­zeit noch nicht bekannt. Zeu­gen wol­len unmit­tel­bar vor dem Gesche­hen Motor­aus­set­zer der Maschi­ne wahr­ge­nom­men haben.

Die Bun­des­stel­le für Flug­un­fall­un­ter­su­chung wur­de hin­zu­ge­zo­gen und nahm noch in den Nacht­stun­den ers­te Spu­ren­si­che­run­gen vor; die Mit­ar­bei­ter der BFU wer­den am heu­ti­gen Mor­gen die Unter­su­chun­gen vor Ort wei­ter­füh­ren. Nach vor­läu­fi­gen Ein­schät­zun­gen ist aller­dings mit belast­ba­ren Ergeb­nis­sen erst in eini­gen Tagen zu rechnen

Zeit­gleich wer­den im Insti­tut für Rechts­me­di­zin Dort­mund die rechts­me­di­zi­ni­schen Unter­su­chun­gen fort­ge­setzt und u.a. die Ver­un­glück­ten obduziert.

Mit wei­te­ren Erkennt­nis­sen ist am heu­ti­gen Tage nicht mehr zu rechnen.

———————— Eil­mel­dung +++++

Bom­ben­dro­hung in Mesche­de und Bestwig

Bom­ben­dro­hung in der Nacht zu Mitt­woch in Mesche­de und Best­wig … Schie­nen­ver­kehr gesperrt

Mesche­de und Best­wig (Hoch­sauer­land)  Diens­tag, 27.08.2013, 22.44Uhr Durch die Zusen­dung einer Mail wur­de der Poli­zei in Mesche­de eine Bom­ben­dro­hung gegen ein hei­mi­sches Indus­trie­un­ter­neh­men zuge­spielt. Es soll­ten Bom­ben unter Lkw gezün­det wer­den. Die Poli­zei räum­te ein Objekt in Mesche­de und eins in Best­wig und durch­such­te die­se mit Spür­hun­den und Poli­zei­kräf­ten. Eine unmit­tel­bar an den Wer­ken vor­bei­füh­ren­de Bahn­li­nie wur­de für den Schie­nen­ver­kehr gesperrt. Als kei­ne ver­däch­ti­gen Gegen­stän­de gefun­den wur­den, konn­te  die Bahn­li­nie um 04.00 Uhr wie­der für den Zug­ver­kehr frei­ge­ge­ben wer­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen noch in der Nacht aufgenommen.

———————— Eil­mel­dung +++++

Update Fotos vom Absturz­ort in Fröndenberg

Fotos: Fabi­an Weisser

IMG-20130827-WA0000 IMG-20130827-WA0001 IMG-20130827-WA0002 IMG-20130827-WA0003 IMG-20130827-WA0004 IMG-20130827-WA0005 IMG-20130827-WA0006 IMG-20130827-WA0007

 

Mont­gol­fia­de 2013 fällt aus

   War­stein … wei­te­re Meldungen

War­stei­ner Inter­na­tio­na­le Mont­gol­fia­de 2013 Mont­gol­fia­de 2013 fällt aus Stadt erteilt zum Schutz von Bür­gern und Gäs­ten kei­ne Geneh­mi­gung für das Ballonfestival/​ Ver­an­stal­ter hat Ver­ständ­nis für die Ent­schei­dung War­stein, 27. August 2013 – Die War­stei­ner Inter­na­tio­na­le Mont­gol­fia­de 2013, die am kom­men­den Frei­tag begin­nen soll­te, fin­det nicht Wei­ter­le­sen »