Klei­ne Hel­den in grün set­zen sich ein

25. Juni 2013
von Redaktion

Robin Hood in Arns­berg For­rest ist bereit für die Kinderstadt

kinderstadArns­berg. Das Kin­der­stadt-Betreu­er­team des Fami­li­en­bü­ros ist bereit für die aben­teu­er­lus­ti­gen Kin­der, die in den ers­ten drei Wochen der Som­mer­fe­ri­en in Arns­berg For­rest ihr „Unwe­sen trei­ben“ und in die Welt des Robin Hood ein­tau­chen werden.

Not­ting­ham Cast­le, der Wald der Gesetz­lo­sen, und ein klei­nes Bau­ern­dorf wer­den auf dem Gelän­de der Pes­ta­loz­zi Schu­le in Hüs­ten bereit für die Kin­der sein, um die Geschich­ten des grü­nen Bogen­schüt­zens und sei­ner Gefähr­ten nach­zu­er­le­ben. Der Grund­ge­dan­ke der Robin Hood Geschich­te, sich für die Schwa­chen und Bedürf­ti­gen ein­zu­set­zen, wird, neben all den Hel­den­ta­ten, ein wich­ti­ger Bestand­teil des Pro­gramms sein. Schur­ken und Edel­leu­te soll­ten also auf der Hut sein, denn sie müs­sen stän­dig mit „Über­fäl­len” der klei­nen Rächer der Ent­erb­ten rechnen.

Dass auch klei­ne Men­schen bereit und dazu in der Lage sind, sich für ande­re ein­zu­set­zen, wird in den drei Wochen unter Beweis gestellt. Kon­kret bedeu­tet dies, dass sich die Kin­der auch mit einem sozia­len Pro­jekt beschäf­ti­gen, das unter­stützt wer­den soll. Für die drit­te Woche vom 5. bis zum 9. August sind noch weni­ge Plät­ze frei. Infor­ma­tio­nen und die Mög­lich­keit zur Anmel­dung gibt es unter „Kin­der­stadt 2013” auf www​.arns​berg​.de/​j​u​g​end.