Kapel­len­fest in Bruch­hau­sen mit kos­tü­mier­ten Niniviten

2. Juni 2014
von Redaktion

AKD unter­nimmt eine Zeitreise

ak-14-06-01.Kapellenfest BruchhausenArns­berg Nie­der­ei­mer (Hoch­sauer­land) Mit viel his­to­ri­scher Pro­mi­nenz berei­cher­te der Arbeits­kreis Dorf­ge­schich­te Nie­der­ei­mer e.V. das Kapel­len­fest in Bruch­hau­sen. Anlass die­ser Ver­an­stal­tung war die 550-jäh­ri­ge Wie­der­errich­tungs­fei­er der Roden­tel­gen­ka­pel­le. Hier­zu hat­te der För­der­ver­ein Roden­tel­gen­ka­pel­le, neben eige­nen His­to­ri­en­spie­lern, zusätz­lich noch his­to­ri­sche Grup­pen aus den Nach­bar­ge­mein­de­n/-städ­ten Nie­der­ei­mer, Hüs­ten und Arns­berg ein­ge­la­den. Die Nini­vi­ten kamen mit einem Roko­ko­paar (Jörg und Mela­nie Glaremin) sowie König Fried­rich Wil­helm IV (Bern­hard Drees), Kron­prinz Wil­helm (Thors­ten Haack), Otto von Bis­marck (Det­lev Becker), dem Gemein­de­vor­ste­her Wil­helm Bien­stein (Ralf Ernst) und einer Dorf­fa­mi­lie (Diet­mar Eick­hoff; Simo­ne, Ange­li­na und Ame­lie Toch). Der grö­ße­re Grup­pen­teil des AKD unter­nahm aus die­sem Grun­de eine Zeit­rei­se in das Jahr 1853, dem könig­li­chen Besuch der „Dicken Eiche“ in Nie­der­ei­mer. Die Lai­en­dar­stel­ler aus Nie­der­ei­mer wur­den von den Besu­chern des Kapel­len­fes­tes viel bestaunt und fan­den gro­ße Beachtung.

Das dies­jäh­ri­ge Kapel­len­fest war durch den För­der­ver­ein gut vor­be­rei­tet wor­den. So ging es um 11 Uhr mit einem gemein­sa­men Got­tes­dienst in der Pfarr­kir­che los. Im Anschluss zogen die „Pil­ger“ dann in einer Pro­zes­si­on von der Dorf­kir­che zur eins­ti­gen Wall­fahrts­ka­pel­le Roden­tel­gen. Hier hiel­ten Pfar­rer Diet­mar Rött­ger, der Vor­sit­zen­den des För­der­ver­eins Meinolf Reu­ther und der Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel kur­ze Anspra­chen. Nach dem geist­li­chen Teil eröff­ne­te Meinolf Reu­ther mit dem Fass­an­stich den gemüt­li­chen Teil mit Musik, Thea­ter, Spiel und Spaß für jeder­mann über den gan­zen Nachmittag.

Da es dem Groß­teil der Lai­en­dar­stel­ler aus Nie­der­ei­mer im Schat­ten der Roden­tel­gen­ka­pel­le und der alten Lin­de so gut gefiel, ver­weil­ten die­se bei lecke­ren Spei­sen und Geträn­ken sowie guten Gesprä­chen bis in den spä­ten Nachmittag.

Neben den 10 Akteu­ren des AKD nah­men auch zahl­rei­che Besu­cher aus Nie­der­ei­mer an dem Kapel­len­fest in der Nach­bar­ge­mein­de Bruch­hau­sen teil, um so ihre Ver­bun­den­heit zu demonstrieren.

 

Det­lev Becker, für Dorf​in​fo​.de

FOTO: Die Lai­en­dar­stel­ler aus Nie­der­ei­mer beim Kapel­len­fest vor der Pfarr­kir­che in Bruchhausen