Jah­res­rück­blick beim Basis­lösch­zug 5 der Arns­ber­ger Feu­er­wehr

21. März 2016
von Redaktion

ja Arns­berg Hüs­ten / Müsche­de. Am Sams­tag­abend kamen die Ange­hö­ri­gen des Basis­lösch­zugs (BLZ) 5, der aus dem Lösch­zug Hüs­ten und der Lösch­grup­pe Müsche­de besteht, zu ihrer dies­jäh­ri­gen Jah­res­dienst­be­spre­chung in der Müsche­der Schüt­zen­hal­le zusam­men.
Neben den Feu­er­wehr­frau­en und Feu­er­wehr­män­nern, den Ange­hö­ri­gen der bei­den Jugend­feu­er­wehr­grup­pen sowie der Ehren­ab­tei­lung konn­te der Basis­lösch­zug­füh­rer Brand­ober­inspek­tor Micha­el Wie­sen­thal auch den Lei­ter der Kir­chen­ge­mein­de Pfar­rer Diet­mar Rött­ger, aus der Ver­wal­tung den zustän­di­gen Fach­be­reichs­lei­ter Herrn Hel­mut Mel­chert, die stell­ver­tre­ten­de Land­rä­tin Frau Ursu­la Beck­mann, Herrn Gerd Stütt­gen MdL, die Stadt­rä­te aus Hüs­ten und Müsche­de sowie die Zug­füh­rung des Deut­schen Roten Kreu­zes aus Hüs­ten begrü­ßen.
 
Nach dem Toten­ge­den­ken wur­de ein Rück­blick auf das Jahr 2015 gehal­ten. Der BLZ 5 besteht zur Zeit aus 146 Ange­hö­ri­gen, von denen
85 der Ein­satz­ab­tei­lung (Hüs­ten: 44 / Müsche­de: 41), 31 der Jugend­feu­er­wehr (Hüs­ten: 9 / Müsche­de: 22) und 30 der Ehren­ab­tei­lung
(Hüs­ten: 17 / Müsche­de: 13) ange­hö­ren. Die Ein­satz­kräf­te des BLZ 5 wur­den im Jahr 2015 zu ins­ge­samt 71 Ein­sät­zen alar­miert, bei denen sie rund 1.480 Stun­den ehren­amt­li­chen Dienst zum Woh­le der All­ge­mein­heit geleis­tet haben. Dazu zähl­ten 3 tech­ni­sche Hil­fe­leis­tun­gen (Hüs­ten: 2 / Müsche­de: 1), 25 Brand­ein­sät­ze (Hüs­ten:
15 / Müsche­de: 10), 13 Alar­me von Brand­mel­de­an­la­gen (Hüs­ten: 12 /
Müsche­de: 1), 7 Brand­schutz­er­zie­hungs­ver­an­stal­tun­gen (Hüs­ten: 5 /
Müsche­de: 2) sowie 2 sons­ti­ge Ein­ät­ze zähl­ten.
 
Sie­ben gemein­sa­me Zug­übun­gen stär­ken den Zusam­men­halt
 
Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den auch wie­der sie­ben gemein­sa­me Zug­übun­gen durch­ge­führt. Hier sind zum Bei­spiel ver­schie­de­ne Sta­ti­ons­aus­bil­dun­gen, eine Übung im Brand­haus in Neheim, die Übung bei dem Arbeits­kreis Inten­siv­me­di­zin (AIM) sowie diver­se Übun­gen an ver­schie­de­nen Objek­ten zu erwäh­nen. Auch die Brand­si­cher­heits­wa­chen wer­den gemein­sam durch­ge­führt. Hier ist beson­ders die Hüs­te­ner Kir­mes zu erwäh­nen, anläss­lich derer die Kame­ra­den des BLZ 5 rund 615 Stun­den geleis­tet haben. Die­se Übun­gen wer­den in der Regel aus einem gemein­sa­men Team mit jeweils rund vier Ein­satz­kräf­ten aus bei­den Ein­hei­ten aus­ge­ar­bei­tet. Auch bei den theo­re­ti­schen Übungs­aben­den in den Win­ter­mo­na­ten wer­den die Aus­bil­der unter­ein­an­der aus­ge­tauscht.
Des Wei­te­ren hob Basis­lösch­zug­füh­rer Wie­sen­thal die gute und inten­si­ve Zusam­men­ar­beit mit dem DRK Orts­ver­band Neheim-Hüs­ten her­vor.
 
Nach die­sem Rück­blick auf das Jahr wur­den zahl­rei­che Beför­de­run­gen und Ehrun­gen vor­ge­nom­men.
 
Beför­de­run­gen zur Feu­er­wehr­frau      Chan­tal Dur­rey   Hüs­ten zur
Ober­feu­er­wehr­frau           Nina Ste­ckel            Hüs­ten zum
Ober­feu­er­wehr­mann           Chris­to­pher Som­mer     Hüs­ten zum
Ober­feu­er­wehr­mann           Dani­el Wag­ner         Hüs­ten zum
Unter­brand­meis­ter            Chris­to­pher Seve­rin    Hüs­ten zum
Unter­brand­meis­ter           Marc Hil­le­brand       Müsche­de zum
Unter­brand­meis­ter           Chris­ti­an Mül­ler       Müsche­de zum Brand­in­spek­tor
Micha­el Peters         Hüs­ten zum Brand­ober­inspek­tor           Sebas­ti­an
Seve­rin    Hüs­ten
 
Ehrun­gen Feu­er­wehr­eh­ren­zei­chen des Lan­des NRW in Gold für 35 Jah­re
Feu­er­wehr­dienst: BI Peter Pich­mann, HBM Gerd Schmidthaus, HFM Andre­as Kader­bach, STBI Harald Kroll, HBM Klaus Michel sowie UBM Heinz-Josef Wort­mann.
 
Die Ehren­na­del des Ver­ban­des der Feu­er­weh­ren in NRW erhiel­ten für 10 Jah­re Feu­er­wehr­dienst: BM Micha­el Kurz, UBM Mar­kus Wil­mes, OFM Sebas­ti­an Schä­fers, UBM Mar­cel Todt, OFM Dani­el Gomes und UBM Chris­ti­an Mül­ler, für 40 Jah­re HFM Franz Ger­ke, für 50 Jah­re UBM Wil­fried Vormweg und für stol­ze 60 Jah­re treu­en Feu­er­wehr­dienst UBM Franz Wie­se­hoff sowie der ehe­ma­li­ge Müsche­der Lösch­grup­pen­füh­rer HBM Wil­helm Cro­nen­berg.
(Quel­le: UBM Udo Schüt­te, stellv. Pres­se­spre­cher)