Holz­pa­let­ten ange­steckt in Neheim

18. August 2013
von Redaktion

Holz­pa­let­ten ange­steckt in Neheim

130818-Containerbrand Neheim 001 130818-Containerbrand Neheim 002 130818-Containerbrand Neheim 003 130818-Containerbrand Neheim 004Arns­berg Neheim (Hoch­sauer­land)  Unbe­kann­te Täter zün­de­ten nach ers­ten Ermitt­lun­gen auf der Engel­bert­stra­ße (Haus Num­mer 16) in der Nacht zum Sonn­tag (18.08.2013, 03.40 h) einen Müll­con­tai­ner und meh­re­re Holz­pa­let­ten an. Obwohl die Feu­er­wehr den Brand schnell löschen konn­te, wur­den auch eine 10 Meter hohe Haus­wand eines Wohn-/Ge­schäfts­hau­ses und das Haus­dach beschä­digt. Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­wa­che Arns­berg (Tel. 02932 90200). (Kri)

Feu­er­wehr:

Neheim. Der Brand eines Papier-Con­tai­ners mit 5 Kubik­me­ter Fas­sungs­ver­mö­gen, der sich auf der Rück­sei­te eines Ein­kaufs­mark­tes in der Nehei­mer Johan­nes­stra­ße be- fand, sowie meh­re­rer dane­ben gela­ger­ter Holz-Palet­ten rief in der Nacht auf Sonn- tag, den 18. August um 03:40 Uhr die Arns­ber­ger Feu­er­wehr auf den Plan.
Die Feu­er­wehr-Leit­stel­le in Mesche­de alar­mier­te die Haupt­wa­che Neheim und den Lösch­zug Neheim zur Brand­be­kämp­fung. Als die Ein­satz­kräf­te vor Ort ein­tra­fen, stell- ten sie fest, dass das Gebäu­de durch die Flam­men und die enor­me Wär­me­ent­wick- lung bis hin zum Dach bereits stark beschä­digt wor­den war. Das Feu­er wur­de von den Ret­tungs­kräf­ten umge­hend mit zwei Strahl­roh­ren unter Ein­satz von Atem­schutz­ge­rä- ten gelöscht. Anschlie­ßend wur­de das Dach des Gebäu­des über eine Dreh­lei­ter mit einer Wär­me­bild­ka­me­ra und einem Fern­ther­mo­me­ter auf wei­te­re Brand­nes­ter kon- trolliert.
Das schnel­le Ein­grei­fen der Feu­er­wehr ver­hin­der­te einen Flam­men­über­schlag ins Gebäu­de und damit einen erheb­lich höhe­ren Sach- und Gebäudeschaden.
Nach einer Stun­de konn­te der Ein­satz been­det wer­den. Die Arns­ber­ger Feu­er­wehr war mit zwei Lösch­fahr­zeu­gen, einer Dreh­lei­ter und 12 Ein­satz­kräf­ten vor Ort.
(Quel­le: Haupt­wa­che der Feu­er­wehr der Stadt Arnsberg)