„Herr der Rin­ge – Die Gefähr­ten“ – open air Auf­takt des Kunst­som­mers 2013

3. Juli 2013
von Redaktion

„Herr der Rin­ge – Die Gefähr­ten“ – open air Auf­takt des Kunst­som­mers 2013

Arns­berg. Eine beson­de­re Ehre für Arns­berg: Die Film­Schau­Plät­ze NRW kom­men zum Auf­takt des 17. Kunst­som­mers wie­der in die Stadt. Zu sehen ist der Film „Herr der Rin­ge – Die Gefähr­ten“ am Don­ners­tag, 22. August, abends auf dem Schloss­berg. Und war­um das Ganze?

Der Kunst­som­mer 2013 steht unter dem Mot­to „unter­wegs”. Als Motiv begeg­net es den Besu­che­rin­nen und Besu­chern der ver­schie­de­nen Events und Work­shops vor allem als Rei­se, in der Bil­den­den Kunst, in der Lite­ra­tur eben­so wie im Film: Die Hel­den im Road­mo­vie sind „unter­wegs”. Für wel­chen Film gilt das mehr als für „Herr der Rin­ge”? Gezeigt wird der 1. Teil „Die Gefähr­ten”, denn zum „unter­wegs sein” gehört natür­lich der Auf­bruch, der Mut, los­zu­ge­hen, ins Unbe­kann­te, ja Unheim­li­che; der Mut, Gren­zen zu überschreiten.

Und wel­cher Ort eig­net sich bes­ser als der Schloss­berg? Ehe­dem Keim­zel­le der Stadt und Zen­trum der Macht eben­so wie höfi­scher Kul­tur; bis heu­te legen­den­um­wo­ben und doch auch lau­schi­ger Platz.

Die Prä­sen­ta­ti­on ist ein High­light des Kunst­som­mers und des Stadt­ju­bi­lä­ums. Das Rah­men­pro­gramm wird gestal­tet im Rah­men des Kunst­som­mers. Wer weiß, viel­leicht wer­den die Lein­wand­ak­teu­re selbst leib­haf­tig? Das bes­te, schöns­te, skur­rils­te Kos­tüm jeden­falls soll beson­ders gewür­digt werden.

Mehr Infos zum The­ma „unter­wegs” und zum wei­te­ren Kunst­som­mer­pro­gramm: www​.kunst​som​mer​-arns​berg​.de.

Film­Schau­Plät­ze NRW ist eine Rei­he der Film”” und Medi­en­stif­tung NRW GmbH; mehr Infos zu den Film­Schau­Plät­zen gibt es unter www​.film​schau​plaet​ze​.de.