Glatt­eis­un­fall bei Hövel. Update

30. Dezember 2016
von Redaktion

15782070_1426549214046120_196517692_n lllSun­dern. Am Frei­tag, 30.12.2016, kam es auf einem Wald­stück der Land­stra­ße 544 zwi­schen Hövel und Her­din­gen gegen 12.10 Uhr zu einem Glatt­eis­un­fall. Da eine ein­ge­klemm­te Per­son gemel­det wur­de, rück­te die Feu­er­wehr Hach­en aus, das Auto wur­de durch einen Abschlepp­dienst aus Sun­dern gebor­gen

Update

Arns­berg  Zwei Ver­letz­te und ein total beschä­dig­ter Pkw sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Frei­tag­mit­tag auf der Land­stra­ße 544, zwi­schen Her­drin­gen und Hövel ereig­ne­te. Ein 19-jäh­ri­ger aus Werl war mit sei­nem Pkw in Rich­tung Hövel unter­wegs und ver­lor auf win­ter­glat­ter Stra­ße in einer Rechts­kur­ve die Kon­trol­le über den Wagen. Das Auto kam nach links von der Fahr­bahn ab, über­schlug sich im Stra­ßen­gra­ben und blieb auf dem Dach lie­gen. Der Fah­rer und sei­ne bei­den Mit­fah­re­rin­nen, 16 und 20 Jah­re alt, in Arns­berg und Soest wohn­haft, konn­ten sich mit Hil­fe von vor­bei­kom­men­den Auto­fah­rern aus dem Pkw befrei­en. Die bei­den jun­gen Frau­en wur­den bei dem Unfall nach ers­ten Erkennt­nis­sen leicht ver­letzt und kamen mit dem Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus. Der Fah­rer blieb unver­letzt. An dem Pkw ent­stand Total­scha­den in Höhe von etwa 5.000 Euro. (st)

unfall-hoevel