Geh­we­ge teil­wei­se gesperrt

23. Januar 2013
von Redaktion

GehwegschädenArns­berg (Hoch­sauer­land) Mit der län­ge­ren Kalt­wet­ter­pe­ri­ode der letz­ten Wochen zei­gen sich jetzt an vie­len Geh­we­gen im Stadt­ge­biet Frost­schä­den. Geh­we­ge mit unzu­rei­chen­den und ohne frost­si­che­ren Auf­bau wei­sen erheb­li­che Schä­den auf. Der Frost dringt in den gewach­se­nen Boden ein und kann das auf­tre­ten­de Schmelz­was­ser nicht mehr auf­neh­men. Das Was­ser gefriert und die Geh­weg­plat­ten heben sich, es kommt zu gefähr­li­chen Stol­per­kan­ten. Auch in den nächs­ten Tagen wer­den des­halb im Auf­trag der Stadt­wer­ke Arns­berg wei­te­re Warn­schil­der auf­ge­stellt. In Teil­be­rei­chen ist es not­wen­dig, den Geh­weg kom­plett zu sper­ren. Auf der Rum­be­cker Stra­ße im Bereich zwi­schen Löcke­stra­ße und Gra­fen­stra­ße wur­de des­halb sogar der angren­zen­de Park­strei­fen für PKW s gesperrt und frei­ge­räumt, damit die Fuß­gän­ger die­sen Bereich nut­zen kön­nen. Die Schä­den und locke­ren Geh­weg­plat­ten kön­nen erst dann durch die Stadt­wer­ke saniert wer­den, wenn die Frost­pe­ri­ode vor­bei ist und die Wit­te­rungs­be­din­gun­gen Tief­bau­ar­bei­ten zulas­sen. Bis dahin sind Fuß­gän­ger wei­ter­hin um erhöh­te Vor­sicht und um Ver­ständ­nis gebe­ten.