Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen mel­det sich aus dem Urlaub zurück

20. August 2013
von Redaktion

Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen mel­det sich aus dem Urlaub zurück

Start des zwei­ten Teils der Spiel­sai­son mit Gesang, Cho­reo­gra­fie und Spiel 

k-PICT0476 Arns­berg Herdrin­gen (Hoch­sauer­land) Irgend­wann ist auch der schöns­te Urlaub zu Ende. So auch an der Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen. Ab dem 24. August heißt es wie­der „Vor­hang auf und Büh­ne frei“. Bevor jedoch die Stü­cke „Sugar – man­che mögen´s heiß“ und „Max und Moritz“ wie­der auf­ge­führt wer­den, gibt es erst ein­mal am Frei­tag, dem 23. August um 20:00 Uhr ein Gast­spiel von „Voice Selec­tion“. Mit dabei ist unter ande­rem Tim Erl­mann, der den Akteu­ren der Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen nicht die Flö­ten­tö­ne son­dern das Sin­gen bei­gebracht hat. An dem Frei­tag­abend steht er selbst auf der Büh­ne und prä­sen­tiert mit Voice Selec­tion „on broad­way –  open air“.

 

Nur einen Tag spä­ter geht es wei­ter mit „Sugar – man­che mögen´s heiß“, gefolgt am Sonn­tag mit dem Kin­der- und Fami­li­en­thea­ter „Max und Moritz“. „Die­se bei­den Stü­cke muss jeder gese­hen haben“, schwärmt Mat­thi­as Müns­ter­mann, 1. Vor­sit­zen­der der Frei­licht­büh­ne. „Ich kann nur jedem, egal ob Groß oder Klein, emp­feh­len, sich das bun­te Trei­ben mit all den tol­len Kos­tü­men anzu­se­hen. Aller­dings spie­len unse­re Akteu­re nur noch bis zum 15. Sep­tem­ber, dann ist die Sai­son vorbei.“

 

Bei Max und Moritz gibt es vie­le Strei­che, die die bei­den erle­ben. Wir alle erin­nern uns an die Necke­rei­en der bei­den Laus­bu­ben, die von Lukas Kro­ner und Mal­te Becker dar­ge­stellt wer­den. Manch einer von den Erwach­se­nen fühlt sich sicher­lich in sei­ne eige­ne Kind­heit ver­setzt, wenn man an den Unfug der bei­den Jun­gen denkt. Bei all‘ den Strei­chen, die die bei­den Bur­schen aus­he­cken, fin­det man kei­ne fins­ter rein­schau­en­de Gestal­ten, son­dern immer zwei lachen­de und fröh­li­che Kinder.

 

Aber wie war das noch mal genau mit Wit­we Bol­te, Leh­rer Läm­pel, Schnei­der Böck, Onkel Fritz und Bau­er Mecke? Aber auch die Hüh­ner und die Mai­kä­fer wer­den nicht ver­ges­sen und sind auf der Büh­ne zu sehen.

 

Die Zuschau­er kön­nen all die­se Figu­ren haut­nah auf der Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen erle­ben. Sicher­lich ein beson­de­res Erleb­nis ist die Abend­vor­stel­lung am 30.8.2013 um 20:00 Uhr.

 

Wer kennt nicht den Film „Some like it hot“ mit Mary­lin Mon­roe. Basie­rend auf die­sem Film wird das Musi­cal auf der Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen prä­sen­tiert. Hier geht es um Gangs­ter, schö­ne Frau­en und zwei Män­ner, die sich kur­zer­hand umzie­hen und in Frau­en­klei­dern wie­der auf der Büh­ne ste­hen. Hier erle­ben sie ver­rück­te Din­ge sowie eine wit­zi­ge und „wag­hal­si­ge“ Flucht vor den Ban­di­ten. Natür­lich darf auch die Lie­be nicht feh­len. Das alles muss man auf der Frei­licht­büh­ne in Herdrin­gen gese­hen haben.

 

Da die Vor­stel­lun­gen von ‚Sugar-man­che mögen´s heiß‘ nach der Som­mer­pau­se sehr gute Vor­anmel­dun­gen zei­gen, hat sich die Frei­licht­büh­ne Herdrin­gen ent­schlos­sen, noch eine Zusatz­vor­stel­lung am Frei­tag, den 6.9.2013 um 20:00 Uhr mit ins Pro­gramm zu neh­men. Alle, die sich das tol­le Stück mit Gän­se­h­aut­fee­ling anse­hen möch­ten, soll­ten sich beei­len und sich die begehr­ten Kar­ten reservieren.

 

Die Span­nung und das Trei­ben kann der Zuschau­er ent­spannt von sei­nen über­dach­ten Sitz­plät­zen ver­fol­gen. Durch moder­ne Über­tra­gungs­tech­nik kann der Zuschau­er auf allen Plät­zen – also auch auf dem zwei­ten Platzt – gut hören. Wir haben auch für Roll­stuhl­fah­rer ent­spre­chen­de Plät­ze vor­ge­se­hen. Dies soll­te nur bei der Kar­ten­be­stel­lung mit erwähnt werden.

Der Run auf die Ein­tritts­kar­ten ist in vol­lem Gan­ge. Nur noch fünf­mal wird „Max und Moritz“ und noch sechs­mal „Sugar – man­che mögen´s heiß“ zuse­hen sein. Die gro­ße Fra­ge ist nun: Wie kommt der Besu­cher der Frei­licht­büh­ne an die Ein­tritts­kar­ten? Wel­che Plät­ze sind zu buchen? Wo kann man gut sehen? All die­se Fra­gen wer­den gern am Tele­fon beant­wor­tet und der Zuschau­er kann dann sofort sei­ne Kar­te buchen. Die Kar­ten­hot­line ist über 02932 39140 frei­ge­schal­tet. Das Tele­fon ist Mon­tag bis Frei­tag von 9:00 – 12:00 Uhr frei­ge­schal­tet. Zusätz­lich ist auch die Buchung rund um die Uhr per Inter­net über www​.flbh​.de möglich.