Feu­er­wehr­ein­satz in Ober­ei­mer

25. Oktober 2018
von Redaktion

Arns­berg. Ange­brann­tes Essen auf einem Küchen­herd sorg­te am spä­ten Mitt­woch­abend für einen Ein­satz von Feu­er­wehr und Ret­tungs­dienst. Kurz nach 22 Uhr hat­ten Bewoh­ner eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in Ober­ei­mer aus der Dach­ge­schoss­woh­nung das lau­te Pie­pen eines Rauch­mel­ders gehört und die Poli­zei geru­fen. Die Feu­er­wehr-Ein­satz­kräf­te der Wache Arns­berg fan­den bei ihrer Erkun­dung in der betrof­fe­nen Woh­nung ange­ko­kel­tes Essen in der Küche vor sowie eine männ­li­che Per­son, die glück­li­cher­wei­se nicht ver­letzt war. Die Wehr­män­ner belüf­te­ten das Gebäu­de mit einem Hoch­leis­tungs­lüf­ter und konn­ten nach ca. einer hal­ben Stun­de wie­der ein­rü­cken. Der mit­al­ar­mier­te Lösch­zug Arns­berg brauch­te nicht mehr ein­grei­fen.