Feu­er­wehr übt den Ernst­fall mit dem Werks­kri­sen­stab der WEPA

28. Oktober 2013
von Redaktion

Feu­er­wehr übt den Ernst­fall mit dem Werks­kri­sen­stab der WEPA
131026-Jahresuebung BLZ 5 001 131026-Jahresuebung BLZ 5 002 131026-Jahresuebung BLZ 5 003Arns­berg-Müsche­de. Die dies­jäh­ri­ge Ein­satz­übung des Basis­lösch­zu­ges 5 fand am Nach­mit­tag des 26. Okto­ber auf dem Gelän­de der Fir­ma WEPA Papier­fa­brik in Müsche­de statt. Hier hat­te gemäß der Vor­ga­be des Übungs­sze­na­ri­os aus unge­klär­ter Ursa­che ein LKW Feu­er gefan­gen. Die Feu­er­weh­ren aus Müsche­de und Hüs­ten waren schnell mit zwei Lösch­fahr­zeu­gen an der Ein­satz­stel­le und began­nen sofort mit den Lösch­ar­bei­ten. Zu die­sem Zeit­punkt hat­te das Feu­er aller­dings schon auf das benach­bar­te Rol­len­la­ger und das Mate­ri­al­la­ger über­ge­grif­fen, so dass die Feu­er­weh­ren aus Her­drin­gen, Hol- zen und Oeven­trop sowie der Fern­mel­de­dienst und der Ein­satz­füh­rungs­dienst nach- alar­miert wur­den. Zur glei­chen Zeit ver­sam­mel­te sich auch der Werks­kri­sen­stab der Fir­ma WEPA in sei- nen Räum­lich­kei­ten, so dass die Übungs­la­ge von Feu­er­wehr und Kri­sen­stab gemein- sam abge­ar­bei­tet wer­den konn­te. Die Übungs­zie­le bestan­den im Wesent­li­chen in einem geord­ne­ten Auf­bau des Lösch­ein­sat­zes, der geziel­ten Nach­alar­mie­rung von wei­te­ren Kräf­ten, der lage­an­ge­mes­se­nen Bil­dung von Ein­satz­ab­schnit­ten, der zügi- gen Eva­ku­ie­rung von Mit­ar­bei­tern und dem Ergrei­fen wei­te­rer Maß­nah­men zur Ver- mei­dung einer Aus­brei­tung des Bran­des. Die­se Vor­ga­ben konn­ten gemein­sam er- folg­reich umge­setzt wer­den. Haupt­brand­meis­ter Klaus Hop­pe vom Lösch­zug Hüs­ten und der Müsche­der Bran­din- spek­tor Micha­el Wie­sen­thal als Basis­lösch­zug­füh­rer hat­ten die Übung aus­ge­ar­bei­tet. Bei der anschlie­ßen­den Manö­ver­kri­tik wur­de ledig­lich gering­fü­gi­ges Opti­mie­rungs­po- ten­zi­al aus­ge­macht, wel­ches es künf­tig umzu­set­zen gilt.
(Quel­le: UBM Udo Schüt­te, Öffent­lich­keits­be­auf­trag­ter LG Müsche­de)