Fahr­rad­tou­ren für Neubürger

30. August 2013
von Redaktion

Fahr­rad­tou­ren für Neubürger

Neu­bür­ger­pa­ket wei­ter aufgewertet

Arns­berg. Fahr­rad­fah­ren ist „in“, denn es ist gesund, kli­ma­freund­lich und zudem die schnells­te Mög­lich­keit, sich in der Stadt fort­zu­be­we­gen. Das bekom­men jetzt auch ganz beson­ders Neu­bür­ger der Stadt „zu spüren”.

Seit Juli 2013 ist die Stadt Mit­glied in der Arbeits­ge­mein­schaft fahr­rad- und fuß­gän­ger­freund­li­cher Städ­te. Außer­dem gilt Arns­berg als „heim­li­che Haupt­stadt” des Ruhr­tal­Rad­we­ges. Damit sich Neu-Arns­ber­ge­rin­nen und ‑Arns­ber­ger auf den schöns­ten und schnells­ten Rad­rou­ten schnell zuhau­se füh­len, ist das Neu­bür­ger­pa­ket der Stadt Arns­berg jetzt mit einem Gut­schein für eine Rad­tour auf­ge­wer­tet worden.

Auf die­sem Wege erfah­ren die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer – im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes – , in was für eine wun­der­ba­re Frei­zeit­land­schaft Arns­berg ein­ge­bet­tet ist und erken­nen, dass auch im Sauer­land der Weg zur Arbeit, zur Schu­le oder zum Ein­kau­fen mit dem Rad gefah­ren wer­den kann.

Die Tour umfasst ca. 30 km und dau­ert zwei bis drei Stun­den. Die Stre­cken­füh­rung ist über­wie­gend flach und es wer­den eini­ge Pau­sen gemacht. Neu­bür­ge­rin­nen und ‑bür­ger, die Lust auf die­se beson­de­re Fahr­rad­tour haben, mel­den sich bit­te bei der Zukunfts­agen­tur der Stadt Arns­berg, Dr. Kat­rin Hen­ne­ke, tele­fo­nisch unter 02932 201‑1343 oder per Mail an k.​henneke@​arnsberg.​de. Sobald sich aus­rei­chend Inter­es­sier­te gemel­det haben, wird ein Ter­min fest­ge­legt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.arns​berg​.de/​f​a​h​r​r​a​d​f​r​e​u​n​d​l​ich.