Fahn­dungs­maß­nah­men mit Poli­zei­hub­schrau­ber nach Ver­kehrs­un­fall­flucht

13. Januar 2013
von Redaktion

Arns­berg Neheim (Hoch­sauer­land) Ein Pkw-Füh­rer wen­de­te am Sams­tag­abend (12.01.2013, 21:10h) mit einem Pkw in der Schil­ler­stra­ße in Neheim. Dabei kol­li­dier­te er mit einem abge­stell­ten Pkw. Es ent­stand Sach­scha­den. Als der Fah­rer von Zeu­gen ange­spro­chen wur­de, gab er wil­de Dro­hun­gen von sich und ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le. Im Rah­men der Fahn­dung, mit Unter­stüt­zung eines Poli­zei­hub­schrau­bers, konn­te der Flüch­ti­ge ange­trof­fen wer­den. Der alko­ho­li­sier­te Fah­rer wur­de der Poli­zei­wa­che zuge­führt. Eine Blut­pro­be wur­de ange­ord­net.