Exhi­bi­tio­nist bei Fahn­dung gestellt

27. Juni 2013
von Redaktion

Arns­berg (Hoch­sauer­land)  Einen Exhi­bi­tio­nis­ten konn­te die Poli­zei Arns­berg am Mitt­woch stel­len. Gegen 15:30 Uhr waren drei jun­ge Frau­en zu Fuß in einem klei­nen Wald­ge­biet im Bereich Eich­holz unter­wegs. Sie bemerk­ten einen ihnen unbe­kann­ten Mann, der ihnen folg­te und sein Gesicht mit einem Schal ver­deckt hat­te. Dar­auf­hin über­quer­ten die Geschä­dig­ten die Ruhr und sahen von dort aus den Mann am ande­ren Ufer ste­hen. Er hat­te sei­ne Hose geöff­net und her­un­ter­ge­las­sen und ona­nier­te mit Blick­rich­tung zu den jun­gen Frauen.

 

Die­se rie­fen sofort die Poli­zei an und konn­ten eine Flucht­rich­tung sowie eine Per­so­nen­be­schrei­bung ange­ben. Mit die­sen Infor­ma­tio­nen konn­te der Exhi­bi­tio­nist durch die fahn­den­den Poli­zei­be­am­ten der Wache Arns­berg schnell gefun­den wer­den. Er räum­te den Tat­ab­lauf auch ein. Ein Straf­ver­fah­ren wur­de eingeleitet.