Ein Kul­tur­ruck­sack vol­ler Möglichkeiten

14. April 2014
von Redaktion

Pro­gramm­fly­er für Mesche­de & Arns­berg ist ab sofort erhältlich

Kulturrucksack0004ArnsbergMesche­de / Arns­berg (Hoch­sauer­land)  Trick­fil­me bas­teln, Musik machen, Thea­ter spie­len und vie­les mehr: Der „Kul­tur­ruck­sack“ in Mesche­de und Arns­berg ist eine Tasche vol­ler Mög­lich­kei­ten mit ganz viel Platz zum Aus­pro­bie­ren und Sel­ber­ma­chen. Da wer­den „Mal­räu­me“ ent­deckt, ein Foto­ma­ra­thon gesprin­tet oder mit der Pres­se gedruckt, da kann die eige­ne Foto-Love­sto­ry geknipst oder der eige­ne Hit gelan­det wer­den. Einen Über­blick über die knapp 30 kos­ten­lo­sen Ange­bo­te für Jugend­li­che von 10 bis 14 Jah­ren bie­tet der Kul­tur­ruck­sack-Pro­gramm­fly­er, der ab sofort in den Mesche­der Bür­ger­bü­ros erhält­lich ist oder unter www​.mesche​de​.de her­un­ter­ge­la­den wer­den kann.

Die Work­shops unter dem Mot­to „nA®TurRÄUME“ wer­den gestal­tet von den Mesche­der und Arns­ber­ger Jugend­treffs, von Künst­le­rin­nen und Künst­lern, Ver­ei­nen sowie Insti­tu­tio­nen wie etwa der Stadt­bü­che­rei Mesche­de. Geför­dert wird das bun­te Pro­gramm im Rah­men des Kul­tur­ruck­sack NRW vom Minis­te­ri­um für Fami­lie, Kin­der, Jugend, Kul­tur und Sport des Lan­des NRW und vom Kul­tur­amt der Kreis- und Hoch­schul­stadt Meschede.

Los geht es bereits in den Oster­fe­ri­en. Am 24. Und 25. April haben die Jugend­li­chen Gele­gen­heit, gemein­sam mit der Künst­le­rin Eva-Maria Kram­kow­ski in der Vil­la Künst­ler­Bunt in Mesche­de-Evers­berg „Schwin­gen­de Man­da­la-Blu­men“ her­zu­stel­len. Höhe­punkt des Kul­tur­ruck­sack-Jah­res ist das Kul­tur­camp, das an drei Tagen in der letz­ten Woche der Som­mer­fe­ri­en auf der Fest­wie­se an der Pro­me­na­de in Arns­berg statt­fin­den wird. Damit der Weg nicht zu weit wird, erhal­ten die ers­ten 100 Anmel­dun­gen aus Mesche­de ein kos­ten­lo­ses Bus­ti­cket für eine Fahrt nach Arns­berg. Die Jugend­li­chen erwar­tet im Kul­tur­camp u.a. ein bun­tes Work­shop-Ange­bot und eine Chill-Out-Zone zum Entspannen.

Anmel­dun­gen für die Mesche­der Kul­tur­ruck­sack-Ange­bo­te nimmt Anne Wie­gel, Mit­ar­bei­te­rin der Kreis- und Hoch­schul­stadt Mesche­de, ab sofort unter Tel. 0291/205–164 ent­ge­gen. Das ent­spre­chen­de Anmel­de­for­mu­lar ist im Fly­er ent­hal­ten, kann aber auch unter www​.mesche​de​.de/​k​u​l​t​u​r​r​u​c​k​s​ack her­un­ter­ge­la­den werden.