Earth Hour – Arns­berg macht mit

26. März 2014
von Redaktion
Arnsberg Hochsauerland

Arns­berg Hochsauerland

Arns­berg. Arns­berg nimmt zum drit­ten Mal an der größ­ten Kli­ma- und Umwelt­schutz­ak­ti­on der Welt teil. Die Beleuch­tung wird am Sams­tag, 29. März um 20.30 abgeschaltet.

Am Sams­tag, 29. März, ist wie­der Earth Hour! Ab 20.30 Uhr schal­ten welt­weit Mil­lio­nen von Men­schen für eine Stun­de die Lich­ter aus, um ein Zei­chen für den Schutz unse­res Pla­ne­ten zu set­zen. Auch etli­che Gebäu­de in tau­sen­den Städ­ten ver­sin­ken für eine Stun­de gewollt im Dun­keln; sei es das Bran­den­bur­ger Tor in Ber­lin, Syd­neys Opern­haus, das Empi­re Sta­te Buil­ding in New York oder das Kolos­se­um in Rom. Die Bot­schaft der Akti­on ist eben­so dring­lich wie ein­fach: Schützt unser Kli­ma und unse­re Umwelt!

Im Jah­re 2013 betei­lig­ten sich tau­sen­de Städ­te auf der gan­zen Welt. Mil­lio­nen Men­schen sahen oder hör­ten die Bot­schaft von Earth Hour. Auch in Arns­berg gin­gen am 23. März letz­ten Jah­res an mar­kan­ten Punk­ten die Lich­ter aus. In 2014 wer­den unter ande­rem die Außen­be­leuch­tun­gen des Glo­cken­turms, der Schloß­rui­ne und der Bezirks­re­gie­rung erlöschen.

Gemein­sam rufen die Stadt Arns­berg und die Kli­ma­schutz­be­auf­trag­ten aus ganz Süd­west­fa­len dazu auf, auch 2014 ein Zei­chen für die Umwelt und den Kli­ma­schutz zu set­zen, und die Beleuch­tung sowohl inner­halb als auch außer­halb der Gebäu­de von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr aus­zu­schal­ten. Denn: Jeder kann mit­ma­chen. Am Sams­tag, 29. März, bei der Earth Hour selbst, indem man für eine Stun­de das Licht aus­schal­tet und ein Zei­chen setzt. Aber auch in Bezug auf sein täg­li­ches Han­deln – weit über die sech­zig Minu­ten hin­aus. Denn: Earth Hour ist eine glo­bal ange­leg­te Gemein­schafts­ak­ti­on, die nach­wirkt und welt­weit Mil­lio­nen Men­schen dazu moti­viert, gene­rell umwelt­freund­li­cher zu leben und zu handeln.

Nach Anga­ben des WWF wer­den sich auch die­ses Jahr wie­der Mil­lio­nen Men­schen auf der gan­zen Welt betei­li­gen. Wer auch mit­ma­chen möch­te, kann sich unter www​.ear​th​hour​.wwf​.de regis­trie­ren und neben Neu­ig­kei­ten rund um das Event auch Tipps für die eige­ne Earth Hour entdecken.

Hin­ter­grund:

Die WWF Earth Hour fin­det 2014 bereits zum ach­ten Mal statt. Arns­berg ist bereits zum drit­ten Mal dabei. Was 2007 in Syd­ney begann, wei­te­te sich schnell zu einem glo­ba­len Ereig­nis aus. Ein Jahr spä­ter nah­men bereits geschätz­te 50 bis 100 Mil­lio­nen Men­schen in 35 Län­dern teil, um dem Umwelt- und Kli­ma­schutz ihre Stim­me zu geben. Für 2009 wur­de anhand regis­trier­ter Teil­neh­mer, Umfra­gen und des Rück­gangs des Ener­gie­ver­brauchs ermit­telt, dass welt­weit meh­re­re hun­dert Mil­lio­nen Men­schen teil­ge­nom­men hatten.