E‑Bike-Tank­stel­le mit Öko­strom am Bio­la­den Regenbogen

22. Mai 2014
von Redaktion
Thomas Wälter mit seinem E-Bike an der Ladestation vor dem Bioladen Regenbogen

Tho­mas Wäl­ter mit sei­nem E‑Bike an der Lade­sta­ti­on vor dem Bio­la­den Regenbogen

Arns­berg. Pünkt­lich zur begin­nen­den Rad-Sai­son wur­de am Bio­la­den Regen­bo­gen, Guten­berg­platz in Alt-Arns­berg, eine kos­ten­lo­se Lade­sta­ti­on für E‑Bikes ein­ge­rich­tet. „Gera­de im hüge­li­gen Sauer­land sind E‑Bikes ide­al, mit einem guten E‑Bike fährt man sogar die Berg­stra­ße in Arns­berg ganz ent­spannt hoch”, sagt Tho­mas Wäl­ter, Inha­ber des Arns­ber­ger Bio­la­dens und sel­ber begeis­ter­ter E‑Bike-Rad­ler. Aber auch unter den vie­len Rad­tou­ris­ten des Ruhr­tal­rad­we­ges gibt es immer mehr Lieb­ha­ber der Fahr­rä­der mit elek­tri­scher Unter­stüt­zung. Und die müs­sen ihre Akkus dann auch unter­wegs mal laden kön­nen. Das geht ab sofort und völ­lig kos­ten­los nun am Bio­la­den Regen­bo­gen, z.B. wäh­rend einem Stück Kuchen und einem guten Kaf­fee im Bio-Bis­tro. Und wie sich das für einen Öko-Betrieb gehört, kommt aus den Steck­do­sen am Bio­la­den natür­lich 100% Öko­strom von Licht­blick, damit auch das Laden der Fahr­rad-Akkus garan­tiert CO2-frei ist. Übri­gens: Nicht nur der Inha­ber son­dern auch meh­re­re Mit­ar­bei­ter des Bio­la­den Regen­bo­gen haben sich mitt­ler­wei­le E‑Bikes ange­schafft und kom­men damit zur Arbeit – zumin­dest bei halb­wegs gutem Wet­ter, aber das haben wir ja jetzt end­lich. Foto im Anhang: Tho­mas Wäl­ter mit sei­nem E‑Bike an der Lade­sta­ti­on vor dem Bio­la­den Regenbogen