Drit­ter Stern für Regio­na­le-Pro­jekt Sauerland-Museum

18. Juli 2013
von Redaktion

Drit­ter Stern für Regio­na­le-Pro­jekt Sauerland-Museum

Freuen sich über den 3. Stern (v.r.n.l.): Landrat Dr. Karl Schneider, Fachbereichsleiter Ulrich Bork und Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel / Foto: Pressestelle HSK

Freu­en sich über den 3. Stern (v.r.n.l.): Land­rat Dr. Karl Schnei­der, Fach­be­reichs­lei­ter Ulrich Bork und Arns­bergs Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel / Foto: Pres­se­stel­le HSKHo

Hoch­sauer­land­kreis. Das Sauer­land-Muse­um in Arns­berg wird zum Muse­ums- und Kul­tur­fo­rum Süd­west­fa­len erwei­tert: Mit der Ver­lei­hung des 3. Sterns durch den Aus­schuss der Regio­na­le 2013 ist der Weg frei zu den benö­tig­ten För­der­mit­teln. 11,5 Mil­lio­nen Euro wer­den für einen neu­en Gebäu­de­kom­plex an der Ruhr­stra­ße sowie die Moder­ni­sie­rung der bestehen­den Räu­me investiert.

 

„Das Pro­jekt wird neue Impul­se für den his­to­ri­schen Stadt­kern Arns­bergs als auch für die tou­ris­ti­sche und kul­tu­rel­le Ent­wick­lung der Regi­on geben. Die der­zei­ti­gen Räum­lich­kei­ten sind für gro­ße und hoch­wer­ti­ge Aus­stel­lun­gen nur ein­ge­schränkt geeig­net. Mit dem neu­en Erwei­te­rungs­bau bie­ten sich aber ganz neue Mög­lich­kei­ten, auch für kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen unter­schied­lichs­ter Art“, sagt Dr. Karl Schnei­der, Land­rat des Hoch­sauer­land­krei­ses. Arns­bergs Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel sieht in dem Regio­na­le-Pro­jekt eben­falls gro­ße Chan­cen: „Mit der Erneue­rung und dem Aus­bau des Muse­ums errei­chen wir meh­re­re Zie­le gleich­zei­tig: 1. Wir stär­ken das his­to­ri­sche Arns­berg als Kul­tur­zen­trum von Stadt und Regi­on. Musik­schu­le, Kunst­ver­ein, Klos­ter Weding­hau­sen mit Licht­haus und erneu­er­tes Muse­um bil­den mit unse­ren Chö­ren, Musik­grup­pen, Hei­mat­bün­den und Künst­lern ein leben­di­ges Kul­tur­ange­bot für alle. 2. Wir wer­ten zudem den Bereich der Ruhr­stras­se bau­lich mit neu­er zeit­ge­mä­ßer Archi­tek­tur und Land­schafts­ge­stal­tung deut­lich auf. 3. Wir schaf­fen eine Stadt, die attrak­tiv Ver­gan­ge­nes mit Neu­em, Natur und Kul­tur und bei­des mit inter­es­san­ten Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten in Wirt­schaft und moder­ner öffent­li­cher Ver­wal­tung verbindet.“

 

Das Sauer­land-Muse­um in der Arns­ber­ger Alt­stadt ist einem ehe­ma­li­gen Stadt­pa­lais aus dem 17. Jahr­hun­dert unter­ge­bracht. Die der­zeit ein­ge­rich­te­te Dau­er­aus­stel­lung behan­delt die Geschich­te des kur­köl­ni­schen Sauer­lan­des von den Anfän­gen bis in die Nach­kriegs­zeit. Sie wird bau­lich und inhalt­lich moder­ni­siert sowie aktu­el­len muse­ums­päd­ago­gi­schen Anfor­de­run­gen ange­passt. Zudem wird die Bar­rie­re­frei­heit sicher gestellt. Mit dem Erwei­te­rungs­bau wer­den künf­tig auch umfang­rei­che­re Son­der­aus­stel­lun­gen sowie Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen mög­lich. Er wird an der Rück­sei­te des Muse­ums in den Hang bis hin­un­ter zur Ruhr­stra­ße inte­griert. Ein Auf­zug soll Alt- und Neu­bau mit­ein­an­der ver­bin­den. Die Aus­stel­lungs­flä­che wird somit um 740 Qua­drat­me­ter erwei­tert. Über den Alten Markt erfolgt wei­ter­hin der Zugang zum Museum.

 

Nicht rea­li­siert wird aus Kos­ten­grün­den die ursprüng­lich vor­ge­se­he­ne Sanie­rung des Süd­flü­gels, in dem unter ande­rem eine Foto­gra­fie-Aus­stel­lung unter­ge­bracht wer­den sollte.

 

Dirk Gla­ser, Geschäfts­füh­rer der Süd­west­fa­len Agen­tur, ver­weist beson­ders auf das gelun­ge­ne Zusam­men­spiel mit einem wei­te­ren Regio­na­le-Pro­jekt. „Durch das Vor­ha­ben, Märk­te in Süd­west­fa­len’ ist bereits eine Auf­wer­tung des Alten Mark­tes und Stein­wegs vor­ge­se­hen. Der Aus­bau des Sauer­land-Muse­ums setzt da her­vor­ra­gend an und wird die Stadt für Besu­cher und natür­lich für die Ein­woh­ner attrak­ti­ver machen.“

 

Gesamt­in­ves­ti­ti­on: 11,5 Mil­lio­nen Euro,davon 2,37 Mil­lio­nen Euro För­de­rung Städ­te­bau­li­cher Denk­mal­schutz; 1,5 Mil­lio­nen Euro För­de­rung Kul­tur­för­de­rung; 1,0 Mil­lio­nen Euro Land­schafts­ver­band West­fa­len-Lip­pe; 125.000 Euro Spar­kas­sen­ver­band West­fa­len-Lip­pe; 20.000 Euro För­der­ver­ein Sauer­land-Muse­um; 6,49 Mil­lio­nen Euro Hochsauerlandkreis