Dop­pel­sit­zer­se­gel­kunst­flug­wett­be­werb 2014 (DoSi 2014)

22. September 2014
von Redaktion

Span­nen­der Kunstflugwettbewerb

Span­nend soll­te der Dop­pel­sit­zer­se­gel­kunst­flug­wett­be­werb (DoSi) des LSV-Mesche­de am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de in Mesche­de-Schü­ren wer­den. Aus die­sem Grund star­te­ten die erfah­re­nen Pilo­ten außer­halb der DoSi-Wer­tung in einer geson­der­ten Fort­ge­schrit­te­nen-Klas­se. Lei­der ließ das Wet­ter nur einen Wer­tungs­durch­gang am Sams­tag zu. In der DoSi-Klas­se sieg­te, zum Erstau­nen aller, Micha­el Maas vom LSF Wesel mit einer her­vor­ra­gen­den Leis­tung von 1038 Punk­ten, vor Ver­eins­ka­me­rad Mat­thi­as Klep­ping und Hel­ge Schulz zur Wiesch (LSV Grenz­land). In der Fort­ge­schrit­te­nen-Klas­se beleg­te Cars­ten Hil­le­brand (LSV-Mesche­de) mit 1076 Punk­ten den ers­ten Platz vor Andre­as Brückner(Osterode) und Johann Veloo (Bidding­hui­zen, NL). Dau­er-Sie­ger die­ses Wett­be­werbs der letz­ten Jah­re, Jan Schrö­jahr (LSV-Mesche­de), der wie­der am bes­ten geflo­gen ist, ver­zich­te­te frei­wil­lig auf den ers­ten Platz der Fort­ge­schrit­te­nen-Klas­se und ließ sich nach­träg­lich aus der Wer­tung neh­men. Wie schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren waren Pilo­ten nicht nur aus ganz Deutsch­land, son­dern auch aus Öster­reich und Hol­land dabei. Fair­ness und sport­li­ches Mit­ein­an­der ste­hen an ers­ter Stel­le die­ser Ver­an­stal­tung. Vor allem für die weni­ger erfah­re­nen Pilo­ten ist es die Gele­gen­heit mit einem kunst­flug­er­fah­re­nen Co-Pilot zu flie­gen, der ihnen wäh­rend ihres Wer­tungs­flugs den ein oder ande­ren Tipp geben und auf Feh­ler auf­merk­sam machen kann.

Im Inter­net: http://​www​.dosi​-mesche​de​.de und http://​www​.lsv​-mesche​de​.de

 

DoSi2014 044 DoSi2014 051 DoSi2014 083 DoSi2014 146