Der Bezirks­aus­schuss Müsche­de infor­miert

24. Juni 2013
von Redaktion

Arns­berg-Müsche­de (Hoch­sauer­land) Die Fa. Ebel hat zuge­sagt, ihre Pla­nun­gen für die IV. Abbau­pha­se nun­mehr in der nächs­ten Sit­zung des Bezirks­aus­schus­ses Müsche­de vor­zu­stel­len zu wol­len. Die­se Sit­zung wird vor­aus­sicht­lich am 17. Sep­tem­ber statt­fin­den.

Hin­sicht­lich der Zukunft der Stif­tung des ehe­ma­li­gen Amtes Hüs­ten soll nach Beschluss­fas­sung des Rates zunächst eine Sat­zung ent­wor­fen und anschlie­ßend im Stif­tungs­rat erör­tert wer­den. Zwi­schen­zeit­lich liegt ein Sat­zungs­ent­wurf vor und die nächs­te Stif­tungs­rats­sit­zung ist für Anfang Juli geplant.

An der Grund­schu­le Müsche­de besteht nach Mit­tei­lung der Stadt­ver­wal­tung in der letz­ten Sit­zung am 06.06.13 zwar rech­ne­risch eine Per­so­nal­aus­stat­tung von über 100%, gleich­wohl liegt ein leich­ter Stel­len­un­ter­hang vor. Der Per­so­nal­über­hang errech­net sich dar­aus, so die Ver­wal­tung, dass bei 121 benö­tig­ten Wochen­stun­den 122 zur Ver­fü­gung ste­hen. Der Stel­len­un­ter­hang ist, so die Ver­wal­tung wei­ter, der Tat­sa­che geschul­det, dass die Lei­tungs­stel­le nicht besetzt ist. Die kom­mis­sa­ri­sche Lei­te­rin der Schu­le ist zwar mit einem gewis­sen Anteil als Lei­tung an der Grund­schu­le in Müsche­de, wird aber stel­len­plan­mä­ßig an der Grund­schu­le Müh­len­berg geführt.

Nach Mit­tei­lung der Ver­wal­tung wird die Sanierung/Erneuerung des Bus­war­te­häus­chens auf Höhe des Hofes Hörs­ter für den Haus­halt 2014/2015 ange­mel­det. Der Bezirks­aus­schuss hat sich in die­sem Zusam­men­hang aus­drück­lich dafür aus­ge­spro­chen, dass auch das Bus­war­te­häus­chen auf Höhe der Fa. Cro­nen­berg erneu­ert bzw. saniert wer­den muss und hat mit Nach­druck gefor­dert, die erfor­der­li­chen Mit­tel eben­falls in den kom­men­den Haus­halt ein­zu­stel­len.

Auf Nach­fra­ge zum Abwas­ser­be­sei­ti­gungs­kon­zept haben die Stadt­wer­ke dem Gre­mi­um noch­mals mit­ge­teilt, dass in 2013 zunächst ein Kanal­ab­schnitt am „Kra­kel­oh“ von „In der Schlar“ bis zur „Kro­nen­stra­ße“ erneu­ert und ver­grö­ßert wird. In 2014 ist dem­nach dann vor­ge­se­hen auch den Kanal­ab­schnitt in der „Rönk­hau­ser Stra­ße“ vom „Kra­kel­oh“ bis zur Stra­ße „In der Heim­ke“ zu erneu­ern. In den Fol­ge­jah­ren sind dann noch wei­te­re Kana­ler­neue­run­gen in der Ver­län­ge­rung der bei­den Abschnit­te vor­ge­se­hen.

Die Tech­ni­schen Diens­te der Stadt haben den Bezirks­aus­schuss dar­über infor­miert, dass der Win­ter­dienst zur „Ein­spa­rung frei­wil­li­ger Leis­tun­gen beim Win­ter­dienst auf Geh­we­gen“ auf ins­ge­samt 12 Stre­cken nicht mehr durch­ge­führt wer­den soll. Da es sich teil­wei­se auch um topo­gra­fisch ungüns­ti­ge Stre­cken han­delt, hat der Bezirks­aus­schuss die Ver­wal­tung auf­ge­for­dert, für die nach­fol­gen­den Stre­cken auch wei­ter­hin Win­ter­dienst durch­zu­füh­ren: Ver­bin­dungs­weg Lim­berg­ring – Lim­berg­stra­ße, Ver­bin­dungs­weg Stein­stra­ße – Wald­stra­ße, Ver­bin­dungs­weg Nor­bert-Michel-Stra­ße – Wald­stra­ße, Geh­weg Rönk­hau­ser Stra­ße gegen­über Sophi­en­ham­mer, Ver­bin­dungs­weg Kleis­ten­berg – Stein­stra­ße und Ver­bin­dungs­weg Kra­kel­oh – Chris­ti­ne-Koch-Stra­ße.

Die Ver­wal­tung war gebe­ten wor­den zu prü­fen und mit­zu­tei­len, ob es mög­lich ist, Laub und Müll erst nach dem Laub­ab­fall im Herbst zu ent­fer­nen und die Gul­lis zu lee­ren, da die Stra­ßen­ab­läu­fe ansons­ten dicht sind.  Dies gilt ins­be­son­de­re für die obe­ren Berei­che der Stra­ßen „Hohl­weg“ und “Auf der Ümke“. Nach Auf­fas­sung der Ver­wal­tung hat sich die Lee­rung und Rei­ni­gung nach der Win­ter­pe­ri­ode aber bewährt. Die Stadt­wer­ke wer­den nun jedoch prü­fen, ob der v.g. Bereich wei­te­re Lee­run­gen erfor­der­lich macht und in einen zusätz­li­chen Ent­lee­rungs­tur­nus im Herbst auf­ge­nom­men wird.

Dies Nie­der­schrift über die Aus­schuss­sit­zung vom 06.06.13 kann unter www.ratsinfo.arnsberg.de/gremien/bezirksausschuss/mueschede abge­ru­fen wer­den.

Die Sit­zun­gen des Aus­schus­ses sind öffent­lich.