Demo­gra­fi­sche Ent­wick­lung

10. Januar 2013
von Redaktion

Kon­zep­te für Kul­tur­ange­bot im länd­li­chen Raum

Ende 2012 übergab Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann bereits einen Förderbescheid für das Musikbildungszentrum Südwestfalen an Schmallenbergs Bürgermeister Bernhard Halbe.

Ende 2012 über­gab Regie­rungs­prä­si­dent Dr. Gerd Bol­ler­mann bereits einen För­der­be­scheid für das Musik­bil­dungs­zen­trum Süd­west­fa­len an Schmal­len­bergs Bür­ger­meis­ter Bern­hard Hal­be.

Arns­berg (Hoch­sauer­land) Mit Lan­des­mit­teln in Höhe von 122.000 Euro unter­stützt die Bezirks­re­gie­rung Arns­berg jetzt ein Koope­ra­ti­ons­pro­jekt der Stadt Schmal­len­berg: Das Ziel ist ein Kul­tur­ent­wick­lungs­plan, der Modell­cha­rak­ter für den länd­li­chen Raum haben

könn­te.  

 

Der „Kul­tur­ent­wick­lungs­plan im länd­li­chen Raum” ist eine Reak­ti­on auf die Aus­wir­kun­gen der Demo­gra­fie: Dass die Bevöl­ke­rungs­zah­len sin­ken und die Men­schen zukünf­tig im Schnitt älter sein wer­den, hat auch Fol­gen für das ört­li­che Kul­tur­ange­bot. Die­ses wird in länd­li­chen Regio­nen oft von ehren­amt­lich Enga­gier­ten getra­gen. Deren Ein­satz kön­nen gera­de klei­ne­re Kom­mu­nen nicht erset­zen. Gesucht wer­den daher Lösungs­an­sät­ze mit Modell­cha­rak­ter für Süd­west­fa­len.

 

In Koope­ra­ti­on mit dem Kul­tur­bü­ro Sauer­land und in inter­kom­mu­na­ler Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Bad Ber­le­burg soll Schmal­len­berg jetzt den Anfang machen. Die Stadt eig­net sich gut als Modell, weil das Kul­tur­ange­bot dort größ­ten­teils ehren­amt­lich orga­ni­siert ist – von Thea­ter- und Kaba­rett­auf­füh­run­gen, Muse­ums­aus­stel­lun­gen, Film­vor­füh­run­gen und viel­fäl­ti­gen Kon­zer­ten bis hin zum Ange­bot im Musik­bil­dungs­zen­trum Süd­west­fa­len in Bad

Fre­de­burg.  

 

Der Ent­wick­lungs­plan soll bis 2015 ste­hen – samt Pro­blem­ana­ly­se, modell­haf­ten Lösungs­an­sät­zen, ers­ten Maß­nah­men, Gesamt­kon­zept für die Regi­on und Emp­feh­lun­gen für die Kul­tur­för­der­pra­xis. Hier­für ent­ste­hen pro­jekt­be­zo­gen zwei wis­sen­schaft­li­che Halb­tags­stel­len.

 

Eine Qua­li­täts­si­che­rung des inter­kom­mu­na­len Pro­jekts wird nicht nur durch die Ein­bin­dung des Kul­tur­bü­ros Sauer­land, son­dern dar­über hin­aus durch das Minis­te­ri­um für Fami­lie, Kin­der, Jugend, Kul­tur und Sport NRW sowie die Bezirks­re­gie­rung Arns­berg gewähr­leis­tet. 

 

Kürz­lich Regio­na­le-För­de­rung für Musik­bil­dungs­zen­trum

 

Abge­se­hen von dem jüngs­ten För­der­be­scheid pro­fi­tiert das Kul­tur­ange­bot in Schmal­len­berg auch stark von der Regio­na­le 2013. So waren Ende 2012 für das dor­ti­ge Musik­bil­dungs­zen­trum Bad Fre­de­burg bekannt­lich wei­te­re För­der­gel­der geflos­sen – dies­mal 851.000 Euro für einen ange­mes­se­nen Gas­tro­no­mie­be­reich.

 

2011 waren bereits Städ­te­baumit­tel über 4,2 Mil­lio­nen Euro und 2010 aus Gel­dern der Kul­tur­för­de­rung 201.000 Euro (für Instru­men­te) für das 3-Ster­ne-Pro­jekt bewil­ligt wor­den. Damit sind es ins­ge­samt gut 5,2 Mil­lio­nen Euro, die dem Musik­bil­dungs­zen­trum zugu­te­kom­men. Es soll dazu bei­tra­gen, die ehren­amt­li­che Arbeit von Ver­ei­nen, Grup­pen und Insti­tu­ti­on sowie deren Koope­ra­ti­on zu unter­stüt­zen.