Brü­cken­platz, Klos­ter­brü­cke und Ruhrstraße

30. April 2014
von Redaktion

Ab Don­ners­tag, 8. Mai

Arnsberg

Arns­berg

Arns­berg. Die Kanal­bau­ar­bei­ten in der Stra­ße Brü­cken­platz kom­men sehr gut vor­an und wer­den bald den Kreu­zungs­be­reich Brü­cken­plat­z/Cle­mens-August-Stra­ße errei­chen. Damit sind lei­der wei­te­re Ver­kehrs­ein­schrän­kun­gen verbunden.
Ab Don­ners­tag, 8. Mai, kann auf­grund der Kanal­bau­ar­bei­ten der Ver­kehr von der Stra­ße Brü­cken­platz nur gera­de­aus in die Rum­be­cker Stra­ße zuge­las­sen wer­den. Der Rechts­ab­bie­ger in Rich­tung Zum Schüt­zen­hof kann wegen der Bau­gru­be nicht mehr erfol­gen und der Links­ab­bie­ger in Rich­tung Bahn­hof kann wegen der zeit­glei­chen Fuß­gän­ger­que­rung nicht zuge­las­sen wer­den. Hier gibt es nur eine Aus­nah­me­re­ge­lung für den Lini­en­ver­kehr. Die Umlei­tun­gen erfol­gen zu bei­den Sei­ten über die Grafenstraße.
Die Arbei­ten dau­ern zwei Wochen, danach sind alle Fahr­be­zie­hun­gen wie­der mög­lich. Die Signal­an­la­ge wird in der gan­zen Zeit in Betrieb bleiben.
Bei dem Bau­stel­len­be­reich Ruhr­stra­ße muss ab Mon­tag, 12. Mai, die Hal­te­stel­le „Klos­ter­brü­cke“ um weni­ge Meter vor das Gebäu­de Ruhr­stra­ße 9 (ehem. „Däni­sches Bet­ten­la­ger“) ver­legt werden.
Die Stadt Arns­berg bedankt sich schon jetzt bei den Ver­kehrs­teil­neh­mern für das Ver­ständ­nis für die erfor­der­li­chen Arbei­ten und den damit ver­bun­de­nen Behin­de­run­gen und Sperrungen.