Brand in Hüs­ten in Unter­brin­gungs­heim; Wich­ti­ger Zeu­ge drin­gend gesucht

29. Juli 2015
von Redaktion

Arns­berg Hüs­ten  Am 19. Juli kam es in einer Unter­brin­gungs­heim für Woh­nungs­su­chen­de zu einem Brand im Kel­ler. Bei dem Brand wur­den meh­re­re Bewoh­ner ver­letzt. Der Brand­er­mitt­ler konn­te in Zusam­men­ar­beit mit dem Gut­ach­ter einen tech­ni­schen Defekt als Brand­ur­sa­che aus­schlie­ßen (wir berich­te­ten). Daher wur­den die Ermitt­lun­gen wei­ter in Rich­tung fahr­läs­si­ge oder vor­sätz­li­che Brand­stif­tung geführt. Nach ers­ten Zeu­gen­aus­sa­gen soll es einen jun­gen Mann gege­ben haben, der ver­sucht hat, die Bewoh­ner auf den Brand auf­merk­sam gemacht zu haben. Er lief vor dem Gebäu­de her und rief sinn­ge­mäß so etwas wie „Alle raus hier. Es brennt!” Der Mann soll zwi­schen 20 und 30 Jah­ren alt gewe­sen sein und trug ein wei­ßes Lang­arms­hirt. Die Poli­zei bit­tet die­sen Mann sich zu mel­den. Er ist als wich­ti­ger Zeu­ge für die Ermitt­lun­gen von Bedeu­tung. Auch wei­te­re Zeu­gen, die nähe­re Anga­ben zu dem Mann machen kann, der die Bewoh­ner auf das Feu­er auf­merk­sam gemacht hat, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Arns­berg unter 02932–90200 zu melden.