Bil­der­tag des AKD

19. September 2016
von Redaktion

ak-16-09-18Arbeits­kreis Dorf­ge­schich­te Nie­der­ei­mer öff­net erneut sei­ne Türen

Arns­berg-Nie­der­ei­mer Für einen „Bil­der­tag“ öff­net der Arbeits­kreis Dorf­ge­schich­te Nie­der­ei­mer e.V. in die­sem Jahr am Mon­tag 3. Okto­ber sein Archiv am Ste­pha­nus­weg. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr unter­nimmt der AKD anhand alter Fotos eine inter­es­san­te Zeit­rei­se in das Dorf­le­ben von Nini­ve. Zu sehen sind alte Bil­der von Fes­ten und Ver­an­stal­tun­gen sowie Gebäu­den und Plät­zen aus den ver­gan­ge­nen 100 Jah­ren. Die­ses war aller­dings nur mög­lich, da der Ver­ein seit bereits über 30 Jah­ren erfreu­li­cher Wei­se von den Dorf­be­woh­nern tat­kräf­tig unter­stützt wird.

Auf­ru­fen möch­te der Arbeits­kreis Dorf­ge­schich­te nun erneut die Nini­vi­ten eige­ne Fotos, ein­schließ­lich Dias, jeg­li­cher Art aus den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten an die­sem Tag mit­zu­brin­gen. Der AKD wird nach Mög­lich­keit die Fotos direkt vor Ort ein­scan­nen und dem Besit­zer dann sofort zurück­ge­ben. Für die Unter­stüt­zung bedankt sich der Arbeits­kreis mit einem klei­nen Prä­sent. Eben­falls dür­fen ger­ne zu die­sem „Bil­der­tag“ auch dorfre­le­van­te Doku­men­te, Urkun­den, Expo­na­te, etc. mit­ge­bracht wer­den. Der Arbeits­kreis freut sich über alle Sachen die durch die­se Akti­on dem Dorf und somit der Nach­welt erhal­ten blei­ben. Fer­ner wür­de sich der AKD freu­en, wenn ihm sogar Fotos etc. für das Dorf­ar­chiv über­las­sen wür­den.

In der War­te­zeit bie­tet der Arbeits­kreis Dorf­ge­schich­te an die­sem Tag der offe­nen Tür für sei­ne Besu­cher zusätz­lich wie­der eine klei­ne Cafe­te­ria und Geträn­ke an. Zudem lädt der AKD zum Ver­wei­len und Klö­nen mit Gleich­ge­sinn­ten ein. Der Arbeits­kreis Dorf­ge­schich­te ver­kauft dar­über hin­aus wäh­rend der Öff­nungs­zeit wie­der hei­mat­ge­schicht­li­che Lite­ra­tur und Post­kar­ten sowie Hand­ar­bei­ten der „Krea­ti­ven Nini­vi­ten“.

Det­lev Becker, für Dorfinfo.de

FOTO: Blick ins Unter­dorf mit der alten Kir­che