Berg­bau­ab­tei­lung mit neu­er Lei­tung

7. Februar 2013
von Redaktion

Andre­as Sikor­ski über­nimmt Abtei­lungs­lei­tung von Micha­el Kirch­ner

046-amtsuebergabe-01Andre­as Sikor­ski ist seit dem 1. Febru­ar der neue Lei­ter der Abtei­lung für Berg­bau und Ener­gie bei der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg. Er löst Micha­el Kirch­ner ab, der die Lei­tung der Fach­ab­tei­lung für Ord­nungs­recht, Gesund­heit, Sozi­al­we­sen, Gefah­ren­ab­wehr und Ver­kehr über­nom­men hat. Micha­el Kirch­ner hat­te die in Dort­mund ansäs­si­ge Berg­bau­ab­tei­lung seit 2003 gelei­tet.

Regie­rungs­prä­si­dent Dr. Gerd Bol­ler­mann führ­te Andre­as Sikor­ski am heu­ti­gen 6. Febru­ar offi­zi­ell in Dort­mund in sei­ne neue Funk­ti­on ein und ver­ab­schie­de­te Micha­el Kirch­ner aus die­sem Auf­ga­ben­be­reich. In Arns­berg über­nahm Micha­el Kirch­ner dann offi­zi­ell sei­nen neu­en Arbeits­be­reich als Lei­ter der Abtei­lung für Ord­nungs­recht von Regie­rungs­vi­ze­prä­si­dent Vol­ker Milk.

 

Damit ist die Füh­rungs­mann­schaft der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg mit sechs Abtei­lungs­lei­tern, Regie­rungs­prä­si­dent und Vize­prä­si­dent wie­der kom­plett.

Regie­rungs­vi­ze­prä­si­dent Vol­ker Milk hat­te nach der Über­nah­me sei­ner jet­zi­gen Funk­ti­on im Sep­tem­ber 2011 par­al­lel auch die Lei­tung der Abtei­lung für Ord­nungs­recht über­nom­men.

 

Der 52-jäh­ri­ge Andre­as Sikor­ski ist Diplom-Inge­nieur für Berg­bau.

Er hat sei­ne beruf­li­che Lauf­bahn nach dem Stu­di­um an der Rhei­nisch West­fä­li­schen Tech­ni­schen Hoch­schu­le in Aachen 1988 in der Berg­ver­wal­tung beim ehe­ma­li­gen Lan­des­ober­berg­amt NRW in Dort­mund begon­nen.

 

Nach der Ein­glie­de­rung des frü­he­ren Lan­des­ober­berg­am­tes in die Bezirks­re­gie­rung Arns­berg im Jahr 2001 war Andre­as Sikor­ski dort bis 2011 schwer­punkt­mä­ßig mit Was­ser- und Abfall­fra­gen im Berg­bau, dem Bereich des Alt­berg­baus  sowie dem Arbeits- und Gesund­heits­schutz befasst. Für meh­re­re Jah­re war er zugleich Vor­sit­zen­der des Haupt­per­so­nal­ra­tes im Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um.

 

2011 über­nahm er die Lei­tung des Fach­de­zer­na­tes Gefah­ren­ab­wehr und Kampf­mit­tel­be­sei­ti­gung und war so auch in Funk­tio­nen außer­halb des Berg­bau­be­rei­ches ver­ant­wort­lich tätig. Andre­as Sikor­ski lebt in Gel­sen­kir­chen und hat drei erwach­se­ne Kin­der.