Ein­brü­che in Ame­cke, Mesche­de und Arnsberg

18. Dezember 2017
von Redaktion

Foto: Dorf​in​fo​.de

Hoch­sauer­land­kreis  Sun­dern Ame­cke   Im Hude­weg in Ame­cke ver­such­ten unbe­kann­te Täter in ein frei­ste­hen­des Ein­fa­mi­li­en­haus ein­zu­bre­chen. Der Tat­zeit­raum liegt zwi­schen dem 09.12. und dem 10.12. Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Sun­dern unter der 02933 / 90 200.

Mesche­de:   In ein Schwimm­bad in der Le-Puy-Stra­ße dran­gen in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag unbe­kann­te Täter ein. Die Täter hebel­ten eine Tür auf und gelang­ten so in das Objekt. Hier wur­den diver­se Gegen­stän­de ent­wen­det und beschädigt.

An einer Tank­stel­le Im schwar­zen Bruch wur­den zwi­schen Mitt­woch und Sams­tag die Schau­fens­ter­schei­ben mit Gul­li­de­ckeln eingeschlagen.

Ob die Täter in das Objekt ein­stei­gen woll­ten ist unklar. Es ent­stand Sachschaden.

Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Mesche­de unter der 0291 / 90 200.

Arns­berg:  Zwi­schen Mon­tag und Frei­tag ver­such­ten unbe­kann­te Täter in eine Gar­ten­lau­be Zu den Schre­ber­gär­ten ein­zu­drin­gen. Die Täter schei­ter­ten an der Tür.

In der Cle­mens-August-Stra­ße dran­gen unbe­kann­te Täter in eine Kfz-Werk­statt ein. Zwi­schen Sonn­tag, 17.00 Uhr und Mon­tag, 05.00 Uhr schlu­gen die Täter eine Schei­be ein und gelang­ten so ins Objekt. Ob etwas ent­wen­det wur­de ist noch nicht klar.

Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200.