Arns­bergs neu­er Rad­ver­kehrs­be­auf­trag­ter stellt Fahr­rad­stadt­plan Arns­berg vor

27. April 2016
von Redaktion

radArns­berg. Pünkt­lich zum Start in die dies­jäh­ri­ge Fahr­rad­sai­son hat die Stadt ihren Fahr­rad­stadt­plan neu auf­ge­legt. Die Kar­te wur­de vom Land bezu­schusst und ist ab sofort unter ande­rem beim Ver­kehrs­ver­ein, im City­bü­ro von Akti­ves Neheim, in allen Stadt­bü­ros, bei ver­schie­de­nen Fahr­rad­ge­schäf­ten und Hotels sowie Gast­stät­ten kos­ten­frei erhält­lich.
„Mit die­sem Plan kön­nen sich Inter­es­sier­te über geeig­ne­te Wege und Stre­cken zum Rad­fah­ren in unse­rer Stadt infor­mie­ren”, so der neue Rad­ver­kehrs­be­auf­trag­te der Stadt Arns­berg, Hau­ke Kar­nath. „Der Plan rich­tet sich also nicht nur an Frei­zeit­rad­ler, son­dern auch an All­tags­rad­ler, die täg­lich zur Schu­le, zur Arbeit, zum Sport oder zum Ein­kau­fen mit dem Rad unter­wegs sind”.
Als Mit­glied der Stadt Arns­berg in der AGFS (Arbeits­ge­mein­schaft fuß­gän­ger- und fahr­rad­freund­li­cher Städ­te NRW) koor­di­niert der 28-jäh­ri­ge Stadt- und Ver­kehrs­pla­ner die Pla­nun­gen zum Aus­bau der fahr­rad- und fuß­gän­ger­freund­li­chen Infra­struk­tur in der Stadt und ist Ansprech­part­ner für alle Fra­gen, Anre­gun­gen und Ide­en zu die­sem The­ma (E-Mail: radverkehr@arnsberg.de).
Foto: Stadt Arns­berg (v.l.n.r.: Hau­ke Kar­nath, Dirk Thie­köt­ter)