Arns­ber­ger Arbeits­kreis „Häus­li­che Gewalt“ lädt ein zu Fach­ta­gung „Täter­ar­beit – eine Chan­ce für Opfer und Täter“

10. Juni 2013
von Redaktion

Arns­berg. Im Rah­men der Fach­ta­gung „Täter­ar­beit – eine Chan­ce für Opfer und Täter“ wird Roland Her­tel, Lei­ter der Inter­ven­ti­ons­stel­le gegen häus­li­che Gewalt in Land­au und Vor­stands­mit­glied in der Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft Täter­ar­beit, über „Mög­lich­kei­ten und Gren­zen von Täter­ar­beit in Fäl­len häus­li­cher Gewalt“ refe­rie­ren.

Ute Röse­mann, Sozi­al­wis­sen­schaft­le­rin, jah­re­lan­ge Erfah­rung als Mit­ar­bei­te­rin der Frau­en­be­ra­tungs­stel­le Glad­beck sowie Trai­ne­rin in einem Pro­gramm für gewalt­tä­ti­ge Män­ner, wird in ihrem Vor­trag die „Täter­ar­beit aus Sicht der Opfer­schutz­ein­rich­tun­gen” beleuch­ten.

Mit die­ser Fach­ta­gung für Pro­fes­sio­nel­le will der Arbeits­kreis Häus­li­che Gewalt einen Impuls lie­fern, um neue Hand­lungs­an­sät­ze für die Täter­ar­beit im Hoch­sauer­land­kreis anzu­sto­ßen.

Ort: Altes Rat­haus in 59821 Arns­berg, Alter Markt 19

Zeit: 14.00 – 17.00 Uhr

Teil­neh­me­rIn­nen­bei­trag: 20,-€