Arns­berg ist auf der Gewin­ner­sei­te: Mehr Ein­woh­ner – Mehr Geld vom Land

3. Juni 2013
von Redaktion

Arns­berg. Die Aus­wer­tung der Volks­zäh­lung 2011 zeigt: die Stadt Arns­berg zählt zu den „Gewin­nern” der Volks­zäh­lung. Arns­berg hat im Unter­schied zu den meis­ten Städ­ten und Gemein­den in NRW mehr Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­ner als bis­her ange­nom­men. Es sind 393 Ein­woh­ner mehr, die für Ende 2011 „amt­lich” fest­ge­stellt wur­den. Ende 2011 leb­ten genau 74.125 Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Arns­berg. Die Kon­se­quenz: Arns­berg erhält mehr Geld vom Land. Das Land NRW legt für die Berech­nung der Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen an sei­ne Städ­te u.a. die Ein­woh­ner­zahl zugrun­de. Nach den nun fest­ge­stell­ten Ein­woh­ner­zah­len hät­te und wür­de Arns­berg jähr­lich bis zu knapp einer Mil­li­on Euro mehr erhal­ten. Vor­aus­set­zung ist, dass der kom­mu­na­le Finanz­aus­gleich so bleibt, wie er ist. Die Sta­tis­ti­ker gehen pro Ein­woh­ner von rund 2.500 € aus.

Die Groß­städ­te, die zu den „Ver­lie­ren” des Zen­su­ses gehö­ren, haben  aber schon Über­gangs­zei­ten und Ver­än­de­run­gen gefor­dert.

Das Volks­zäh­lungs­er­geb­nis bestä­tigt den tief­grei­fen­den demo­gra­fi­schen Wan­del. 1975 leb­ten 22.743 jun­ge Leu­te unter 18 Jah­ren in der Stadt Arns­berg. Am 9. Mai 2011, zum Stich­tag des Zen­sus, waren es 12.810.

Dem­ge­gen­über nahm im sel­ben Zeit­raum die Zahl der Älte­ren über 65 Jah­ren deut­lich zu. 1975 waren es 10.808 Men­schen, und am 9. Mai 2011 genau 15.900 Älte­re und Ältes­te über 65 Jah­re.

15.600 Ein­woh­ner, somit 21 Pro­zent der Ein­woh­ner, haben aus­län­di­schen Wur­zeln, d.h. die selbst oder deren Eltern nach 1955 zuge­wan­dert sind. Deutsch­land­weit sind es 18,9 Pro­zent. An der Spit­ze der Bun­des­län­der lie­gen Ham­burg, Bre­men und Baden-Wür­tem­berg mit je rund 25 Pro­zent.

65 Pro­zent der Arns­ber­ger Bevöl­ke­rung gehört der römisch-katho­li­schen Kir­che an. 17 Pro­zent sind evan­ge­lisch und wei­te­re 18 Pro­zent haben eine ande­re oder kei­ne Reli­gi­ons­zu­ge­hö­rig­keit oder haben kei­ne Anga­ben gemacht.

In der Stadt Arns­berg gibt es 37.140 Erwerbs­tä­ti­ge, davon rund 2.100 Beam­te. 26.400 Erwerbs­tä­ti­ge leben in Arns­berg, 11.570 pen­deln ein.

Der Zen­sus hat auch inter­es­san­te Zah­len zum Wohn­raum ermit­telt. Danach gibt es in der Stadt Arns­berg 38.441 Woh­nun­gen. 17.531 davon wer­den von den Eigen­tü­mern gewohnt, 18.808 sind ver­mie­tet. 4,9 Pro­zent ste­hen leer.

Wei­te­re Daten für das Gebiet der Stadt Arns­berg kön­nen über www.arnsberg.de/zensus abge­ru­fen wer­den.