Ärger um Gel­be Säcke – Gel­be Säcke wer­den von der Stadt abge­holt

18. Dezember 2012
von Redaktion
Arnsberg Hochsauerland

Arns­berg Hoch­sauer­land

Arns­berg (Hoch­sauer­land) „Die Gel­ben Säcke wer­den abge­holt. Wenn Remon­dis dazu nicht fähig ist, wird die Stadt Arns­berg die Gel­ben Säcke für Remon­dis abho­len und sich die Abfuhr anschlie­ßend bezah­len las­sen.”, so Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel zum erneu­ten Ver­sa­gen von Remon­dis in Sachen Gel­ber Säcke in Arns­berg. So hat die Fir­ma Remon­dis wie­der­um nicht ihren Ver­trag mit dem Dua­len Sys­tem Deutsch­land (DSD) erfüllt. Remon­dis will die wegen der wid­ri­gen Schnee­ver­hält­nis­se in Tei­len der Stadt Arns­berg aus­ge­fal­le­ne Abfuhr der Gel­ben Säcke nicht unver­züg­lich nach­ho­len, son­dern erst beim nächs­ten regu­lä­ren Ter­min nach Weih­nach­ten mit­neh­men.

Damit ver­stößt Remon­dis erneut gegen den Ver­trag, den sie mit dem Dua­len Sys­tem Deutsch­land geschlos­sen hat. DSD bestä­tig­te heu­te gegen­über der Stadt Arns­berg, dass eine aus­ge­fal­le­ne Abfuhr unver­züg­lich nach Weg­fall des Hin­de­rungs­grun­des nach­zu­ho­len ist. Bis­lang liegt aber noch kei­ne Rück­mel­dung von Remon­dis vor.

Remon­dis wird, so die Pres­se­stel­le der Stadt Arns­berg, offen­sicht­lich ihrer Auf­ga­ben­stel­lung nicht gerecht, obwohl jeder Bür­ger nicht nur die Gel­ben Säcke, son­dern auch deren Abfuhr beim Kauf eines Joghurt­be­chers, einer Milch­tü­te oder eine Quark­be­chers oder eines ande­ren Pro­duk­tes in einer Ver­pa­ckung mit­be­zahlt hat.

Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel: „DSD soll­te sich lang­sam nach einem ande­ren Unter­neh­men umgu­cken, das Ver­trä­ge ein­hält und die Gel­ben Säcke ohne wenn und aber aus­lie­fert und  abfährt.”