Alles ist anders – Feu­er­wehr übt in der Haupt­schu­le

26. März 2014
von Redaktion

Nach der umfang­rei­chen Moder­ni­sie­rung der Haupt­schu­le traf sich die Feu­er­wehr Sun­dern zu einer umfang­rei­chen Übung. Die  ers­te Fest­stel­lung dabei: Alles ist anders.

Schon der Zugang ins Gebäu­de erfolgt nun­mehr über die eigent­li­che Rück­sei­te des Gebäu­des. Eben­falls neu ist die Brand­mel­de­an­la­ge samt Feu­er­wehr­be­dien­feld. Die wich­ti­gen Infos bei einem Ein­satz erhal­ten die Ein­satz­kräf­te zukünf­tig auch auf der rück­wär­ti­gen Sei­te, wie z.B. die Beschrif­tung der  ein­zel­nen Brand­mel­der, die auf den Lauf­kar­ten erfasst sind. Im neu­en Ein­gangs­be­reich an der BMA ist abzu­le­sen, in wel­chem Gebäu­de­teil des ver­win­kel­ten und über 3 Eta­gen ver­teil­ten Objekts das Feu­er zu suchen ist. 

Bei der Übung mit Schwer­punkt „Men­schen­ret­tung“ wird ein Teil der obe­ren Eta­ge für die Feu­er­wehr zur Ver­fü­gung gestellt. Eini­ge Räu­me sind rea­li­täts­nah mit­tels Nebel­ma­schi­ne ver­raucht. Unter Ein­satz von schwe­rem Atem­schutz erfolgt die sys­te­ma­ti­sche Suche nach den Ver­miss­ten Per­so­nen. Hier­zu hat­ten sich im Vor­feld eini­ge Schü­ler frei­wil­lig als „Opfer“ zur Ver­fü­gung gestellt.

Mit Schlauch, Ret­tungs­lei­ne und Tra­ge gelan­gen die ers­ten Atem­schutz­ge­rä­te­trä­ger ins Gebäu­de und müs­sen sich zunächst Ori­en­tie­rung ver­schaf­fen, bevor die ers­ten Per­so­nen aus dem Gebäu­de geschafft wer­den kön­nen.

Zum ers­ten Mal im Ein­satz sind die­ses Mal auch die neu­en Digi­tal­funk­ge­rä­te, die von der Stadt Sun­dern ange­schafft wur­den. Die Emp­find­lich­keit, Emp­fangs­stär­ke und Sprach­qua­li­tät wer­den hier auf die ers­te Pro­be gestellt. Selbst in den letz­ten Win­keln des gro­ßen Gebäu­des wer­den durch­weg gute Resul­ta­te erzielt.

Zum Abschluss der Übung bekom­men alle Räu­me Frisch­luft über den Hoch­leis­tungs­lüf­ter. Die Licht­an­la­ge nun auch ein­ge­schal­tet.  Bei einer gemein­sa­men Bege­hung wer­den nun die wich­ti­gen Neue­run­gen für alle Kame­ra­den vor­ge­stellt.

Die Orts­kennt­nis der Feu­er­wehr bei Gebäu­den die­ser Grö­ßen­ord­nung kann bei einem rea­len Ein­satz von ent­schei­den­der Wich­tig­keit sein. Abschlie­ßend gab es an der Feu­er­wa­che noch ein Feed­back zur Übung.

 

Fotos: Feu­er­wehr Stadt Sun­dern

 IMG_0331 IMG_0339 IMG_0344 IMG_0349 IMG_0350 IMG_0366 IMG_0374 IMG_0381 IMG_0383 IMG_0387 IMG_0394 IMG_0398 IMG_0410 IMG_0425 IMG_0440 IMG_0326

2014-03-25 Micha­el Har­mann · Pres­se­spre­cher Feu­er­wehr Stadt Sun­dern