A445 Arns­berg-Werl Lkw umge­stürzt – ein­ge­klemm­ter Fah­rer schwer ver­letzt geborgen

16. April 2014
von Redaktion

PolizeiberichtWie bereits berich­tet ist ein Lkw heu­te Mor­gen, den 16. April 2014, gegen 10.45 Uhr, nach einem Unfall in der Tan­gen­te zur A 445 in Rich­tung Hamm umge­stürzt. Der Lkw-Fah­rer war zeit­wei­se ein­ge­klemmt, er konn­te aber von Ret­tungs­kräf­te befreit und ver­sorgt werden.

Der Lkw war zunächst auf der A 44 in Fahrt­rich­tung Dort­mund unter­wegs und wech­sel­te dann auf die Tan­gen­te zur A 445 Rich­tung Hamm. Hier sprang, nach eige­nen Anga­ben, plötz­lich ein Tier aus dem angren­zen­den Gebüsch auf die Fahr­bahn, sodass der 35-jäh­ri­ge Lkw-Fah­rer aus Essen mit sei­nem Gespann nach links aus­wei­chen woll­te. Hier­bei kipp­te das gesam­te Fahr­zeug nach links. Die Ladung – über 800 Kis­ten Stu­ten – ver­teil­ten sich am Unfallort.

Der 35-Jäh­ri­ge war zeit­wei­se in sei­nem Füh­rer­haus ein­ge­klemmt. Ret­tungs­kräf­te befrei­ten und fuh­ren ihn in ein Krankenhaus.

Ins­ge­samt schätzt die Poli­zei den Sach­scha­den auf über 60.000 Euro.

Die Tan­gen­te sowie die Fahr­bah­nen der A 445 in Rich­tung Hamm waren, auf­grund der Unfall­auf­nah­me- und Ber­gungs­maß­nah­men, für rund eine Stun­de kom­plett gesperrt. Die übri­gen Fahr­bah­nen wur­den nach­träg­lich für den Ver­kehr frei­ge­ge­ben. Es kam in die­sem Bereich zu star­ken Verkehrsbeeinträchtigungen.