Jah­res­haupt­ver­samm­lung beim MGV West­fa­lia Lang­scheid – Umfang­rei­che Plä­ne im Jubi­lä­ums­jahr 140 Jah­re MGV

23. August 2021
von Redaktion

 

 

Wie­der­wahl von Schatz­meis­ter Mar­kus Trippe

 

Die JHV des MGV West­fa­lia Lang­scheid wur­de inzwi­schen nach­ge­holt, somit konn­ten anste­hen­den Wah­len die Kon­ti­nui­tät der Vor­stands­ar­beit gewähr­leis­ten. Erwar­tungs­ge­mäß wur­de Schatz­meis­ter Mar­kus Trip­pe ‑ein­stim­mig- für wei­te­re 3 Jah­re in sei­nem Amt bestä­tigt.  In den Berich­ten wur­de ein soli­der Kas­sen­stand dar­ge­stellt eben­so eine umfäng­li­che Ver­eins- und Vor­stands­ar­beit. Auch wenn Coro­na-Ein­schrän­kun­gen Vie­les nicht ermög­lich­te, war es gelun­gen durch eine Viel­falt an Maß­nah­men den Zusam­men­halt im Chor zu gewähr­leis­ten und die Zeit des Neu­starts gut vorzubereiten.

Der Vor­stand des MGV mit Vizechor­lei­ter Paul Peter Kuhl­mann (links) und Diri­gent Dani­el Pütz (4. Von rechts) (Foto: privat)

 

„Nach Vor­ne schau­en“ war dann die all­ge­mei­ne Devi­se der Ver­an­stal­tung. Dies wur­de von Chor­lei­ter Dani­el Pütz in der Teil­nah­me am Freund­schafts­sin­gen in Hagen am 9. Okto­ber gese­hen, aber auch in den viel­fäl­tig geplan­ten Akti­vi­tä­ten. So wird der Chor mit den Dreh­ta­gen für den Image-Film (wir berich­te­ten dar­über) ganz neue und ein­ma­li­ge Erfah­run­gen gera­de vor dem Hin­ter­grund der See­ku­lis­se erle­ben kön­nen, so die Ein­schät­zung des Chorleiters.

Vor­weih­nacht­li­ches Kon­zert geplant

Der Vor­sit­zen­de Franz Josef Wie­neke infor­mier­te die Ver­samm­lung über die kom­men­den Ereig­nis­se. So wer­den durch eine Inten­siv­chor­pro­be Ver­säum­tes nach­ge­holt und das vor­weih­nacht­li­che Chor­kon­zert „Stim­men im Advent“ gut vor­be­rei­tet. Der Pro­jet­chor wird für den Auf­tritt am 3. Advents­sonn­tag ab Okto­ber wie­der wöchent­lich proben.

Chor-Chro­nik

Gegen Ende des Jah­res wird die Chor-Chro­nik „140 Jah­re MGV West­fa­lia Lang­scheid“ in Buch­form erschei­nen und bereits mit Span­nung erwar­tet.  Die „Arbeits­grup­pe Chro­nik“ ‑Mar­kus Trip­pe, Ger­hard Wern­ze, Rein­hold Sprei­zer, Josef Schäfer‑, infor­mier­te über den   fort­ge­schrit­te­nen Stand der Auf­ar­bei­tung der 140jährigen Ver­eins­ge­schich­te.  Von den Anfän­gen der Chor­grün­dung 1881 bis zum heu­ti­gen Zeit­punkt wer­den auf über 200 Sei­ten die MGV-His­to­rie in Text und Bild dar­ge­stellt. So waren die „Chro­nis­ten“ stolz über die viel­fäl­tig erfah­re­ne Unter­stüt­zung. Ermög­licht wird das Erschei­nen der Chro­nik in Buch­form durch die För­de­rung der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg. Mit der Bewil­li­gung des För­der­an­tra­ges, in der Kate­go­rie „Hei­mat Scheck“, wird ein Teil der anfal­len­den Kos­ten abgedeckt.

Am Ende der Ver­samm­lung bedank­te sich der Vor­sit­zen­de Franz-Josef Wie­neke bei den Sän­gern, die in der lan­gen Pro­ben­frei­en Zeit dem Chor die Treue hiel­ten und nun voll­zäh­lig wie­der das Chor­le­ben aktiv mit­ge­stal­ten werden.

Bild 2:

Bild 1: Der MGV West­fa­lia Lang­scheid 1881 in sei­nem Jubi­lä­ums­jahr 140 Jah­re MGV