Unfall­ge­schä­dig­te im Bereich Bamenohl gesucht

14. Februar 2013
von Redaktion

Fin­nen­trop Bamenohl (Kreis Olpe) Als ein 86-jäh­ri­ger Auto­fah­rer am Mitt­woch­abend gegen 18 Uhr die Bamenoh­ler Stra­ße in Fin­nen­trop-Bamenohl befuhr, muss­te er nach eige­nen Anga­ben einem ent­ge­gen­kom­men­den Auto aus­wei­chen. Er kam dabei nach rechts von sei­nem Fahr­strei­fen ab und kol­li­dier­te hier offen­bar mit einem oder meh­re­ren am Fahr­bahn­rand abge­stell­ten Fahr­zeu­gen. Der 86-Jäh­ri­ge hielt an und wur­de von einem Zeu­gen dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass er zwei Außen­spie­gel abge­fah­ren hät­te. Er selbst habe nach­ge­schaut, aber angeb­lich nichts fest­stel­len kön­nen und sei dann nach Hau­se gefah­ren.

Zu Hau­se ange­kom­men bemerk­te sein 48-jäh­ri­ge Sohn einen fri­schen Unfall­scha­den an dem Pkw des 86-jäh­ri­gen. Er ver­stän­dig­te dar­auf­hin die Poli­zei. Die auf­neh­men­den Beam­ten konn­ten aber kei­ne Unfal­lört­lich­keit ermit­teln, auch hat sich bis­her kein Geschä­dig­ter gemel­det.

Die Poli­zei bit­tet Zeu­gen oder Geschä­dig­te des Ver­kehrs­un­falls, sich mit der Poli­zei­wa­che in Atten­dorn unter der Tele­fon-Num­mer 02722/92695300 oder bei der Poli­zei­wa­che Fin­nen­trop unter Tele­fon 02721/979377 in Ver­bin­dung zu set­zen.