Ran­da­lie­rer in Unter­kunft

10. April 2018
von Redaktion

Foto: Dorfinfo.de

Rüt­hen (Kreis Soest) – Am Mon­tag um 23:25 Uhr wur­de die Poli­zei vom Sicher­heits­dienst in die Zen­tra­le Unter­brin­gungs­un­ter­kunft an die Schne­rin­ger Stra­ße geru­fen. Hier wur­de eine Schlä­ge­rei von bis zu 15 Per­so­nen gemel­det. Die ein­tref­fen­den Beam­ten stan­den einer aggres­si­ven Grup­pe gegen­über. Die­se waren offen­sicht­lich alko­ho­li­siert und ran­da­lier­ten. Zunächst wur­de ein beson­ders aggres­si­ver 32-jäh­ri­ger Mann aus Syri­en zur Ver­hin­de­rung wei­te­rer Straf­ta­ten und zur Aus­nüch­te­rung in Gewahr­sam genom­men. Kurz dar­auf schlug ein 37-jäh­ri­ger Alge­ri­er einen Mit­ar­bei­ter des Sicher­heits­diens­tes. Der Mann wur­de eben­falls in Gewahr­sam genom­men. Schließ­lich setz­ten die Poli­zis­ten gegen einen 26-jäh­ri­gen Alge­ri­er Pfef­fer­spray ein. Der Mann ran­da­lier­te und kam mit einer Glas­scher­be in der Hand auf die Beam­ten zu. Der stark alko­ho­li­sier­te Mann muss­te auch in Gewahr­sam genom­men wer­den. Der Ein­satz an der Unter­kunft dau­er­te cir­ca zwei­ein­halb Stun­den. (lü)