Nach Unfall schwer ver­letz­ten Rad­fah­rer lie­gen gelassen

16. Juni 2021
von Redaktion

Unfall­fluch­ten mit Schwerverletztem

Sun­dern. Ein 52-jäh­ri­ger Fahr­rad­fah­rer fuhr ges­tern, gegen 11.15 Uhr auf der Land­stra­ße 686 von Herb­linghau­sen in Rich­tung Helle­feld. Hier wur­de er von einem sil­ber­nen Klein­wa­gen über­holt. Als das Auto den Fahr­rad­fah­rer beim Wie­der­ein­sche­ren schnitt, stürz­te der Arns­ber­ger. Er erlitt schwe­re Verletzungen.

Ohne sich zu küm­mern die Fahrt fortgesetzt

Ohne sich um den Gestürz­ten zu küm­mern, setz­te der sil­ber­ne Klein­wa­gen sei­ne Fahrt in Rich­tung Helle­feld fort. Der Ret­tungs­dienst brach­te den Arns­ber­ger in ein Krankenhaus.
Wei­te­re Anga­ben zum geflüch­te­ten Auto lie­gen bis­lang nicht vor. Das teil­te die Poli­zei des Hoch­sauer­land­rei­ses mit.
Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Sun­dern unter 0 29 33 – 90 200 entgegen.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)