Möh­ne­see-Gün­ne – Schwe­rer Unfall auf dem Haar­weg

15. Mai 2013
von Redaktion

unfallhaarMöh­ne­see (Kreis Soest)  Am Mitt­woch­mor­gen, gegen 11:00 Uhr, fuh­ren zwei Fahr­zeu­ge auf dem Haar­weg aus Rich­tung The­i­ningsen in Fahrt­rich­tung Ense. Cir­ka 250 Meter vor der Ein­mün­dung nach Hewingsen ent­schloss sich ein 48-jäh­ri­ger Mann aus Leip­zig den vor ihm fah­ren­den PKW eines 46-jäh­ri­gen Man­nes aus Büren zu über­ho­len. Wäh­rend des Über­hol­vor­gangs bog der 46 Jäh­ri­ge mit sei­nem Fahr­zeug plötz­lich nach links in Rich­tung eines Feld­wegs ab. Dabei kam es zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Das Fahr­zeug des 46 Jäh­ri­gen über­schlug sich und lan­de­te auf dem Feld. Der Fah­rer wur­de durch den ande­ren Unfall­be­tei­lig­ten und einen Zeu­gen aus sei­nem Fahr­zeug befreit. Nach not­ärzt­li­cher Erst­ver­sor­gung wur­de er mit dem Ret­tungs­trans­port­wa­gen in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Die Fahr­zeu­ge waren nicht mehr fahr­be­reit und wur­den abge­schleppt. Der Haar­weg war für cir­ka eine Stun­de für die Ret­tungs- und Ber­gungs­ar­bei­ten gesperrt. Der Scha­den an den Fahr­zeu­gen beträgt nach ers­ten Schät­zun­gen cir­ka 21500 Euro. (fm)