Mit 100 km/h durch geschlos­se­ne Ortschaft

20. Juli 2021
von Redaktion

33-Jäh­ri­ger war viel zu schnell unterwegs

Sun­dern. Am Sams­tag gegen 10:15 Uhr bemerk­te eine Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung einen PKW, der mit hoher Geschwin­dig­keit von Allen­dorf kam und in die Illing­hei­mer Stra­ße abbog. Vor der Ein­mün­dung „In der Bred­de” fuhr der 33-Jäh­ri­ge mit cir­ca 100 km/h. Nach dem Orts­aus­gang beschleu­nig­te er auf etwa 180 km/h.
Vor der Ein­mün­dung zur „Sett­me­cker Stra­ße” bemerk­te der Sun­derner die Anhal­te­zei­chen der Beam­ten und stopp­te sei­nen Wagen.
Sein Füh­rer­schein wur­de sicher­ge­stellt und ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren eingeleitet.
(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)