Kon­trol­le führt zum Erfolg – ver­däch­ti­ges Fahr­zeug gemel­det

28. Februar 2013
von Redaktion

Mein­erz­ha­gen (Mär­ki­scher Kreis)  Nach­dem ein auf­merk­sa­mer Bür­ger am gest­ri­gen Mitt­woch, 27.02.2013, gegen 23: 40 Uhr, ein ver­däch­ti­ges Fahr­zeug mel­de­te, konn­te die Poli­zei in Mein­erz­ha­gen auf der L 539 die­sen Pkw anhal­ten . Bei der Über­prü­fung der bei­den Insas­sen staun­te die Poli­zei nicht schlecht: Gegen den 29 ‑jäh­ri­gen Fah­rer bestand ein Haft­be­fehl, sein 35-jäh­ri­ger Bei­fah­rer war zur Auf­ent­halts­er­mitt­lung aus­ge­schrie­ben. Der Fah­rer wur­de dar­auf­hin fest­ge­nom­men. Im Fahr­zeug wur­de Ein­bruchs­werk­zeug auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.
In die­sem Zusam­men­hang bit­tet die Poli­zei erneut dar­um, ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge umge­hend zu mel­den (Tel.: 110), damit die­se dann kon­trol­liert und über­prüft wer­den kön­nen.