In den Gegen­ver­kehr gera­ten

29. April 2013
von Redaktion

vugegenverkehrMöh­ne­see (Soest) Am Sonn­tag­nach­mit­tag, gegen 16:50 Uhr, führ­te die Unacht­sam­keit eines 36-jäh­ri­gen Man­nes aus der Gemein­de Möh­ne­see,  zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall, der  glück­li­cher­wei­se ohne einen Per­so­nen­scha­den blieb. Der Mann war mit sei­nem Fahr­zeug auf der L 688 Rich­tung Neu­en­gese­ker Hei­de unter­wegs, als er auf die Gegen­fahr­bahn gerät. Eine 76-jäh­ri­ge Frau aus Mesche­de wich dem  36 Jäh­ri­gen aus, geriet dabei jedoch in den Stra­ßen­gra­ben. Zuvor war es, trotz des Aus­weich­ma­nö­vers der Frau, zu einer Berüh­rung der lin­ken Fahr­zeug­sei­ten gekom­men. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von cir­ka 10000 Euro. (fm)  (mit einem Foto als Anla­ge)