Holz­trans­por­ter mit Über­la­dung

15. Februar 2013
von Redaktion

bild0001 bild0002Am Don­ners­tag­mit­tag hiel­ten Poli­zei­be­am­te des Ver­kehrs­diens­tes einen Holz­trans­por­ter an, der ihnen auf der West­fä­li­schen Stra­ße in Kirch­vei­sche­de auf­ge­fal­len war. Die Ver­mu­tung der Beam­ten, dass der 58-jäh­ri­ge Fah­rer mit über­höh­tem Ladungs­ge­wicht unter­wegs war, bestä­tig­te sich auf einer Waa­ge. Beim Wie­gen stell­te sich näm­lich her­aus, dass sein Fahr­zeug mit­samt der gela­de­nen Baum­stäm­me mit etwa 53 Ton­nen 34% mehr wog, als es erlaubt war. Außer­dem waren die Stäm­me nur unzu­rei­chend gesi­chert und droh­ten beim Brem­sen oder in Kur­ven­fahr­ten vom Lkw zu fal­len. Der Fah­rer muss­te sei­ne Ladung teil­wei­se abla­den und die rest­li­chen Baum­stäm­me ord­nungs­ge­mäß auf dem Lkw und sei­nem Anhän­ger fest­zur­ren, um wei­ter­fah­ren zu dür­fen. Ihn und sei­ne Trans­port­fir­ma erwar­ten nun Buß­gel­der wegen der Ver­stö­ße gegen die Ladungs­si­cher­heit und das Über­schrei­ten des zuläs­si­gen Gesamt­ge­wichts. Allein das Über­schrei­ten des zuläs­si­gen Gesamt­ge­wichts um mehr als 30% hat ein Buß­geld in Höhe von 380 € zur Fol­ge.

 

 

Bereich Olpe / Drol­s­ha­gen / Wen­den

 

Rei­fen zer­sto­chen

 

Auf einem Park­platz an der Land­stra­ße L729 bei Wege­ring­hau­sen zer­sta­chen Unbe­kann­te an einem Pkw alle vier Rei­fen. Der 44-jäh­ri­ge geschä­dig­te Auto­be­sit­zer hat­te sei­nen Wagen dort zwi­schen Sonn­tag und Mitt­woch auf dem Park­platz abge­stellt. Als er Mitt­woch­nach­mit­tag sein Auto dort abho­len woll­te, stell­te er die Sach­be­schä­di­gun­gen in Höhe von 350 € fest.

 

Nach Parkremp­ler geflüch­tet

 

Am Don­ners­tag­mit­tag gegen 12 Uhr beschä­dig­te ein bis­her unbe­kann­ter Auto­fah­rer beim Aus­par­ken aus einer Park­lü­cke auf dem Rewe-Park­platz an der Mar­tin­stra­ße in Olpe den Pkw einer 57-jäh­ri­gen Frau aus Drol­s­ha­gen. Der Unbe­kann­te fuhr rück­wärts aus sei­ner Park­lü­cke her­aus und stieß mit sei­nem Heck gegen die hin­te­re rech­te Tür am Pkw der 57-Jäh­ri­gen. An ihrem Wagen ent­stan­den Sach­schä­den in Höhe von etwa 1500 €.

Der Unfall­ver­ur­sa­cher fuhr nach dem Zusam­men­stoß ein­fach davon, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den zu küm­mern. Bei dem Fah­rer soll es sich nach Zeu­gen­an­ga­ben um einen älte­ren Mann und bei sei­nem Fahr­zeug um einen älte­ren, sil­ber­far­be­nen Pkw der Mar­ke Mer­ce­des gehan­delt haben.

Hin­wei­se erbe­ten an die Poli­zei Olpe unter Tele­fon 02761/92690 oder jede ande­re Poli­zei­dienst­stel­le.