Gespräch mit Schlä­gen beendet

20. Mai 2021
von Redaktion
Mesche­de. Nach einer Unter­hal­tung am Mesche­der Bahn­hof schlug ein bis­lang unbe­kann­ter Mann auf sei­ne bei­den Gesprächs­part­ner ein. Anschlie­ßend flüch­te­te er mit den Zug in Rich­tung Arnsberg.

Unbe­kann­te reagier­te aggressiv

Nach Anga­ben der bei­den Geschä­dig­ten unter­hiel­ten sie sich am Mitt­woch um 17.35 Uhr auf dem Bahn­hofs­vor­platz mit dem unbe­kann­ten Täter. Wäh­rend des Gesprächs wur­de der Mann zuneh­mend aggres­si­ver. Das Gespräch ende­te schließ­lich mit Faust­schlä­gen in die Gesich­ter der 16-Jäh­ri­gen Jugend­li­chen und des 19-Jäh­ri­gen Mesche­ders. Nach der Aus­ein­an­der­set­zung stieg der Täter in den Zug in Rich­tung Arnsberg.
Beschrei­bung: Etwa 20 bis 25 Jah­re alt, cir­ca 1,80 Meter groß, schwar­ze Haa­re, Bar­t­an­satz, süd­län­di­sches Aus­se­hen Zeu­gen set­zen sich bit­te mit der Poli­zei in Mesche­de unter 0291 – 90 200 in Verbindung.