Fron­tal­zu­sam­men­stoß mit LKW

9. Februar 2018
von Redaktion

 

Atten­dorn – (Kreis Olpe) Am Frei­tag gegen 08:43 Uhr ereig­ne­te sich auf der Ihne­st­ra­ße in Atten­dorn ein Ver­kehrs­un­fall. Ein 58-Jäh­ri­ger aus Kirch­hun­dem fuhr mit sei­nem Lie­fer­wa­gen in Rich­tung Mein­erz­ha­gen. Auf Höhe der Ein­mün­dung Sie­pen kam er aus unge­klär­ter Ursa­che in den Gegen­ver­kehr. Hier prall­te das Fahr­zeug fron­tal in einen Klein-LKW, den ein 57-Jäh­ri­ger aus Plet­ten­berg steu­er­te.

Betei­lig­te Fahr­zeu­ge
Poli­zei KPB

Bei­de Betei­lig­ten konn­ten sich selb­stän­dig aus ihren Fahr­zeu­gen befrei­en. Trotz­dem brach­ten Ret­tungs­kräf­te bei­de Unfall­be­tei­lig­te in das Kran­ken­haus nach Atten­dorn. Der 58-jäh­ri­ge Ver­ur­sa­cher erlitt schwer­wie­gen­de Ver­let­zun­gen und ver­blieb sta­tio­när. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand erheb­li­cher Sach­scha­den, sie waren nicht mehr fahr­be­reit und wur­den durch Abschlepp­un­ter­neh­men gebor­gen. Die Feu­er­wehr sicher­te aus­lau­fen­de Betriebs­stof­fe. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen dau­ern an.