Ein­bre­cher fest­ge­nom­men

28. Mai 2013
von Redaktion

Lipp­stadt (Kreis Soest)  In der Nacht zum Mon­tag, gegen 24:00 Uhr, wur­de die Poli­zei von einem Zeu­gen zur Tank­stel­le auf dem Gelän­de des Real-Mark­tes an der Böken­för­der Stra­ße geru­fen. Hier hat­ten zunächst unbe­kann­te Täter ver­sucht in das Gebäu­de ein­zu­drin­gen. Bei einer sofort ein­ge­lei­te­ten Fahn­dung konn­te eine Strei­fen­be­sat­zung auf der Süd­stra­ße zwei ver­däch­ti­ge Män­ner antref­fen. Die 34 und 43 Jah­re alten Polen waren angeb­lich ohne Fahr­zeug unter­wegs. In der Tasche des Einen befand sich jedoch der Schlüs­sel eines VW Golf mit pol­ni­schem Kenn­zei­chen, der in der Hirsch­ber­ger Stra­ße abge­stellt war. Gegen den 34-Jäh­ri­gen besteht außer­dem ein Haft­be­fehl der Staats­an­walt­schaft Frankfurt/Oder. Im Auto fan­den die Beam­ten Auf­bruch­werk­zeu­ge und einen tief­ge­fro­re­nen Döner­spieß. Dar­auf­hin kon­trol­lier­te ein wei­te­rer Strei­fen­wa­gen die ent­spre­chen­den Imbiss­ge­schäf­te in der Nähe. Die Tür einer Grill­stu­be an der Erwit­ter Stra­ße fan­den sie auf­ge­bro­chen vor. Der her­bei­ge­ru­fe­ne Besit­zer stell­te schnell fest, dass ihm ein gefro­re­ner Döner­spieß fehlt. Im April und Mai war bereits je ein Ein­bruch nach dem­sel­ben Mus­ter in das Lokal ver­übt wor­den. Das Fahr­zeug der Polen wur­de sicher­ge­stellt und die Män­ner fest­ge­nom­men. Der deut­schen Spra­che waren Bei­de nur mäch­tig, wenn es ihnen pass­te. Dass sie in nächs­ter Zeit wahr­schein­lich nicht wie­der frei­ge­las­sen wer­den, dürf­ten sie jedoch ver­stan­den haben. (lü)