Die­bes­tou­ren im Hoch­sauer­land­kreis – Ein­brü­che in Arns­berg, Mesche­de, Sun­dern und Schmallenberg

1. Dezember 2020
von Redaktion

Poli­zei mahnt: Nie­mals Schlüs­sel im Gar­ten verstecken

Arns­berg. In der Stra­ße Deinstrop ver­such­ten unbe­kann­te Täter in ein Haus ein­zu­drin­gen. Sie zer­stör­ten hier­bei eine Glas­tür, gelan­gen aller­dings nicht in das Gebäu­de. Der Tat­zeit­raum liegt am Sonn­tag zwi­schen 16.00 Uhr und 18.15 Uhr.
In der Cäci­li­en­stra­ße dran­gen unbe­kann­te Täter in eine Fir­ma ein. Hier durch­such­ten sie die Räum­lich­kei­ten und ent­wen­de­ten diver­se Gegen­stän­de. Der Tat­zeit­raum liegt zwi­schen Don­ners­tag­abend und Frei­tag­mor­gen. Täter­hin­wei­se lie­gen nicht vor.
In der Goe­the­stra­ße wur­de ver­sucht zwi­schen dem 19.11. und 26.11. in ein Büro einer Fir­ma ein­zu­bre­chen. Die Täter schei­ter­ten am Fenster.
Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90200.
Die­be auf Schlüs­sel­su­che in Freienohl
Mesche­de: In Frei­enohl wur­de am Sams­tag zwi­schen 17.15 Uhr und 21.45 Uhr in der Haupt­stra­ße ver­sucht in ein Wohn­haus ein­zu­bre­chen. Unbe­kann­te Täter öff­ne­ten mit einem gefun­de­nen Schlüs­sel die Tür zu einem Kel­ler­raum. Hier­mit ver­such­ten sie anschlie­ßend in die Wohn­räu­me zu gelan­gen. Die­ser Ver­such miss­lang. Ein jun­ger Mann und ein jun­ges Mäd­chen wur­den in der Krum­me­stra­ße beob­ach­tet, weil sie in Gär­ten gegan­gen sind und dort an Türen gerüt­telt haben. Ob hier ein Zusam­men­hang besteht ist nicht klar. Die Poli­zei bit­tet um Hin­wei­se und weist in die­sem Zusam­men­hang dar­auf hin, dass Schlüs­sel zu Räum­lich­kei­ten, Häu­sern und Woh­nun­gen nie­mals im Gar­ten, der Gara­ge oder ande­ren Orten ver­steckt wer­den soll­ten. Auch Ein­bre­cher ken­nen sol­che Ver­ste­cke und nut­zen sol­che Mög­lich­kei­ten aus um ein­fach in Woh­nun­gen zu kommen.
Im Schwar­zen Bruch dran­gen zwei unbe­kann­te Täter in eine Tank­stel­le ein. Frei­tag­mor­gen zwi­schen 00.30 Uhr und 00.45 Uhr hebel­ten sie eine Tür auf und ent­wen­de­ten aus dem Innen­raum diver­se Gegen­stän­de. Anschlie­ßend flüch­te­ten sie aus dem Geschäft in Rich­tung Wald­ge­biet. Eine direkt ein­ge­lei­te­te Fahn­dung ver­lief erfolglos.
Im Lan­ferts­weg dran­gen zwi­schen dem 20.11. und dem 26.11. Unbe­kann­te in eine Lau­be ein. Hier wur­den diver­se Gerä­te ent­wen­det. Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Mesche­de unter der 0291 / 90 200.
Sun­dern. Zwi­schen Frei­tag­abend und Sonn­tag­abend wur­de in ein frei­ste­hen­des Ein­fa­mi­li­en­haus in der Plet­ten­ber­ger Stra­ße in Allen­dorf ein­ge­bro­chen. Die Täter durch­such­ten das Gebäu­de und ent­wen­de­ten diver­se Gegen­stän­de. Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Sun­dern unter der 02933 / 90 200.
Schmal­len­berg. Zwi­schen Diens­tag­abend und Mitt­woch­mor­gen dran­gen Unbe­kann­te in eine Bie­nen­hüt­te in der Stra­ßen Vom Bee­ren­berg ein. Hier durch­wühl­ten sie die Hüt­te und ent­wen­de­ten diver­se Gegenstände.
In der Stra­ße Len­ning­hof wur­de zwi­schen dem 20.11. und dem 27.11. in ein Kel­ler­ge­schoß einer leer­ste­hen­den Her­ber­ge ein­ge­bro­chen. Ob etwas ent­wen­det wur­de konn­te nicht fest­ge­stellt wer­den. Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Schmal­len­berg unter der 02974/ 90 200.