Die­bes­ban­de am Riga­ring festgenommen

5. April 2013
von Redaktion

Soest  Der Auf­merk­sam­keit eines Laden­de­tek­tivs in einem Dro­ge­rie­markt am Riga Ring ist es zu ver­dan­ken, dass die Poli­zei vier Litau­er im Alter von 16 bis 45 Jah­ren fest­ge­nom­men hat. Am Mitt­woch­mit­tag bemerk­te der Detek­tiv die vier Män­ner, die pro­fes­sio­nell und arbeits­tei­lig Par­fum und hoch­wer­ti­ge Kos­me­ti­ka in dem Dro­ge­rie­markt im Wert von cir­ka 400 Euro ent­wen­de­ten. Er infor­mier­te die Poli­zei. Die vier Tat­ver­däch­ti­gen konn­ten noch auf dem Park­platz am Riga­ring fest­ge­nom­men wer­den. Die Män­ner waren mit einem VW Sharan aus Litau­en unter­wegs, und ver­fü­gen in Deutsch­land über kei­nen fes­ten Wohn­sitz. Bei der Durch­su­chung der Per­so­nen und des Fahr­zeugs wur­de wei­te­res Die­bes­gut auf­ge­fun­den. Durch inten­si­ve Ermitt­lungs­ar­beit konn­te das Die­bes­gut wei­te­ren Straf­ta­ten zuge­ord­net wer­den. Vor ihrer Fest­nah­me hat­ten die Män­ner in der Kauf­land­pas­sa­ge in Soest in einer Dro­ge­rie und einer Apo­the­ke Dieb­stäh­le began­gen. Außer­dem hat­ten sie zwei Rohr­zan­gen dabei, die auf Grund der Auf­kle­ber einem Dieb­stahl im Hell­weg Bau­markt in Werl zuge­ord­net wer­den konn­ten. Alle Täter sind der Poli­zei bekannt, und teil­wei­se mehr­fach wegen Ban­den­dieb­stahls in Erschei­nung getre­ten. Am heu­ti­gen Tage wird die Staats­an­walt­schaft in Arns­berg dar­über ent­schei­den, ob gegen die Tat­ver­däch­ti­gen ein Antrag auf Unter­su­chungs­haft beim zustän­di­gen Amts­ge­richt gestellt wird. (fm)