Aus der Kur­ve geflo­gen und geflüch­tet

14. Juni 2013
von Redaktion

Kirch­hun­dem (Kreis Olpe) Am Don­ners­tag­nach­mit­tag befuhr um 16:00 Uhr ein zunächst unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer, nach Zeu­gen­aus­sa­gen mit hoher Geschwin­dig­keit, mit sei­nem Opel die Albau­mer Stra­ße in Kirch­hun­dem-Wür­ding­hau­sen, aus Rich­tung Albaum kom­mend. Im Aus­gangs­be­reich einer Rechts­kur­ve ver­lor er die Kon­trol­le über das Fahr­zeug und kam nach rechts von der Fahr­bahn ab. Er stieß mit der Fahr­zeug­front gegen eine Mau­er, der PKW dreh­te sich um 180 Grad und prall­te anschlie­ßend noch mit dem Heck gegen einen Weg­wei­ser. Danach flüch­te­te der Unfall­ver­ur­sa­cher in Rich­tung Ober­hun­dem. Durch das Unfall­ge­sche­hen waren aller­dings Fahr­zeug­tei­le, u.a. das vor­de­re Kenn­zei­chen abge­ris­sen wor­den, so dass der Fahr­zeug­hal­ter schnell ermit­telt wer­den konn­te. Der Unfall­fah­rer konn­te an der Hal­ter­an­schrift zwar nicht ange­trof­fen wer­den, es dürf­te sich nach aktu­el­lem Ermitt­lungs­stand aber um einen 33-Jäh­ri­gen aus Kirch­hun­dem han­deln. Der Scha­den beträgt 1.100 €.