Auf­fahr­un­fall mit fünf betei­lig­ten Autos

19. Februar 2013
von Redaktion

Erwit­te (Kreis Soest)Am Diens­tag­mor­gen, 19.2.2013 um 08.10 Uhr, ereig­ne­te sich auf der B 55 in Fahrt­rich­tung Lipp­stadt, cir­ca 400 Meter vor dem Abzweig nach Bad Wes­tern­kot­ten, ein Auf­fahr­un­fall. Ins­ge­samt waren dort fünf Autos betei­ligt. Eine 27-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin aus Arns­berg näher­te sich mit ihrem Audi der Ampel­kreu­zung an der B 55. Offen­sicht­lich zu spät erkann­te sie, dass sich vor der Rot­licht zei­gen­den Ampel ein län­ge­rer Rück­stau gebil­det hat­te. Sie kam nicht mehr recht­zei­tig zum Ste­hen und fuhr auf den Seat eines 30-Jäh­ri­gen aus Ense auf. Die Wucht des Auf­pralls war so groß, dass noch wei­te­re drei Autos auf­ge­scho­ben wur­den. Der Fah­rer aus Ense wur­de bei dem Unfall so schwer ver­letzt, dass er sta­tio­när in einem Kran­ken­haus auf­ge­nom­men wer­den muss­te. Zwei Autos waren nicht mehr fahr­be­reit und wur­den abge­schleppt. Es ent­stand ein Gesamt­scha­den von mehr als 10.000,- EUR (hn)