Auch das neue Jahr star­tet mit Unfall­fluch­ten

3. Januar 2018
von Redaktion

Kreis Olpe (Auf­lis­tung chro­no­lo­gisch)

Foto: Dorfinfo.de

Len­ne­stadt – Am Mon­tag wur­de auf dem Park­platz Zur Natur­büh­ne in Els­pe zwi­schen 11:00 und 16:30 Uhr ein schwar­zer Mer­ce­des GLK von einem unbe­kann­ten Fahr­zeug im Bereich der Heck­schür­ze und des Rad­kas­tens hin­ten rechts beschä­digt. Die Scha­dens­hö­he beträgt min­des­tens 1.000 €.

 Drol­s­ha­gen – Am Diens­tag wur­de zwi­schen 10:15 und 10:30 Uhr ein grau­er Ford Fies­ta durch ein ande­res Fahr­zeug beschä­digt und der Unfall­ver­ur­sa­cher flüch­te­te. Die Geschä­dig­te befand sich wäh­rend des Unfall­ge­sche­hens zum Ein­kau­fen in einem Ver­brau­cher­markt in der Ger­ber­stra­ße und der PKW stand auf dem Kun­den­park­platz. Nach­dem sie den Scha­den am vor­de­ren lin­ken Kot­flü­gel bemerk­te und zudem blau­en Fremd­lack im Bereich der Beschä­di­gung, erin­ner­te sie sich dar­an, dass beim Abstel­len des Fahr­zeugs vor dem Fies­ta ein blau­er Ford Kom­bi stand, aus dem gera­de der Fah­rer aus­stieg. Der Ford Kom­bi war beim Ver­las­sen des Mark­tes nicht mehr vor Ort und könn­te den Scha­den ver­ur­sacht haben. Der Fah­rer des Ford Kom­bi wur­de beschrie­ben als älte­rer Herr, ca. 170 cm groß, grau­haa­rig mit nor­ma­ler Sta­tur. Der Scha­den am Fies­ta beträgt ca. 1.000 €.

 Olpe – Am Diens­tag beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Unfall­ver­ur­sa­cher zwi­schen 10:45 und 11:40 Uhr beim Vor­bei­fah­ren einen wei­ßen VW-Trans­por­ter am Spie­gel auf der Bei­fah­rer­sei­te. Der Trans­por­ter stand in der Kur­fürst-Hein­rich-Stra­ße in Höhe eines Sani­täts­hau­ses in einer Park­box auf der lin­ken Fahr­bahn­sei­te. Der Scha­den beträgt hier 100 €. Am Außen­spie­gel konn­te grü­ner Lack­auf­rieb vom Ver­ur­sach­er­fahr­zeug gesi­chert wer­den.

 Len­ne­stadt – Am Diens­tag wur­de zwi­schen 15:30 und 15:40 Uhr ein grau­er Peu­geot 308 an der gesam­ten lin­ken Fahr­zeug­sei­te beschä­digt. Der PKW stand auf einem Park­strei­fen an der Köl­ner Stra­ße in Gre­ven­brück in Fahrt­rich­tung Els­pe. Das Scha­dens­bild deu­tet dar­auf hin, dass der Scha­den von vorn nach hin­ten ent­stand und damit offen­bar beim Rück­wärts­fah­ren ver­ur­sacht wur­de. Der Scha­den wird auf 8.000 € geschätzt.

 Olpe – Am Diens­tag­nach­mit­tag wur­de ein schwar­zer Opel Insi­gnia vorn links im Bereich der Schür­ze durch einen zunächst unbe­kann­ten Ver­ur­sa­cher beschä­digt. Der PKW stand für weni­ge Minu­ten wäh­rend eines Ein­kaufs auf dem Park­platz eines Super­mark­tes an der Bil­stei­ner Stra­ße. Als der Geschä­dig­te zum Fahr­zeug zurück­kehr­te, wur­de er von einem Zeu­gen erwar­tet. Der 63-jäh­ri­ge Zeu­ge erklär­te, der Fah­rer eines schwar­zen VW Golf habe den Opel beim Ran­gie­ren ange­sto­ßen. Der Unfall­ver­ur­sa­cher sei noch aus­ge­stie­gen und habe etwas vom Boden auf­ge­ho­ben, dann aber davon­ge­fah­ren. Da sich der Zeu­ge das Kenn­zei­chen notiert hat­te, such­te eine Strei­fe die Hal­ter­adres­se auf. Hier stand auch das Ver­ur­sach­er­fahr­zeug. Der PKW wies aller­dings rund­um Beschä­di­gun­gen auf. Der 75-jäh­ri­ge Hal­ter räum­te ein, das Fahr­zeug zur Unfall­zeit gefah­ren und auch ein ande­res Fahr­zeug berührt zu haben, behaup­te­te aber, am Opel kei­ne Beschä­di­gung gese­hen zu haben. Ihn erwar­tet nun ein ent­spre­chen­des Straf­ver­fah­ren. Die Scha­dens­hö­he wird auf min­des­tens 600 € geschätzt.

 Olpe – Am Diens­tag­abend bemerk­te der Nut­zer eines schwar­zen Audi TT einen fri­schen Unfall­scha­den auf der Fah­rer­sei­te. Der Audi war zwi­schen 14:00 und 20:00 Uhr auf zwei Park­plät­zen im Stadt­ge­biet abge­stellt, die als Unfall­ort in Fra­ge kämen. Gegen 14:00 Uhr stand der Audi auf dem Park­platz eines Fit­ness­stu­di­os in der Ziegeleistraße/ Ecke Bil­stei­ner Stra­ße. Spä­ter stand das Fahr­zeug auf dem Park­platz eines Super­mark­tes an der Bil­stei­ner Stra­ße. Der Scha­den beträgt 3.000 €.