Akku-Schrau­ber löst Poli­zei­ein­satz im Finanz­amt aus

26. Juli 2013
von Redaktion

Akku-Schrau­ber löst Poli­zei­ein­satz im Finanz­amt aus

polizeiwagen-zweiIser­lohn (Mär­ki­scher Kreis)  Am 26.07.2013, gegen 11:10 Uhr, hör­te ein  Besu­cher des Finanz­am­tes an der Zol­lern­stra­ße einen  akus­ti­schen Alarm. Er befand sich in der drit­ten Eta­ge. Er schau­te durch das Trep­pen­haus nach unten und sah dort einen Mann mit einem waf­fen­ähn­li­chen Gegen­stand in der Hand. Er flüch­te­te dar­auf­hin aus einem Fens­ter aufs Dach. Von dort aus alar­mier­te er die Feu­er­wehr und die Poli­zei. Vor Ort stell­te sich her­aus, dass ein Tech­ni­ker beim Akku­wech­sel der Alarm­an­la­ge tat­säch­lich einen Alarm aus­ge­löst hat­te. Danach lief ein ande­rer Tech­ni­ker mit einem Akku-Schrau­ber durch den Eingangsbereich.
Der Anru­fer wur­de auf dem Dach ange­trof­fen und konn­te beru­higt werden.